Das Gesundheitswesen: Berufe, Kompetenzen und Berufsaussichten

Berufe und Stellenangebote im Bereich Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen umfasst Berufe, die die menschliche seelische und körperliche Gesundheit fördern, erhalten und wiederherstellen.

Die Berufsfelder im Gesundheitsbereich sind sehr unterschiedlich: Pädiatrie, Geriatrie, Physiotherapie und Rehabilitation, Onkologie, Chirurgie, Zahn- und Kieferheilkunde, Psychiatrie... um nur einige zu nennen.

Der Branche ist für die Gesellschaft von strategischer Bedeutung: Ärzte, Krankenpfleger, Medizinische Fachangestellte und das gesamte medizinische Personal spielen eine fundamentale Rolle für die Gesundheit und die Lebensqualität des Einzelnen.

Je nach ihrer spezifischen Tätigkeit sind sie damit befasst, den Gesundheitszustand der Patienten mit Hilfe von Tests und Analysen festzustellen, Therapie- und Rehabilitationsprogramme festzulegen, Behandlungen und Arzneimittel zu verschreiben und Medikamente zu verabreichen.

Darüber hinaus erteilen sie Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise und betätigen sich in der Gesundheitsvorsorge.

Die erforderliche Ausbildung für die Gesundheitsberufe ist sehr langwierig und umfassend: Ärzte müssen einen Hochschulabschluss in Medizin haben, zusammen mit einer Spezialisierung auf einen Fachbereich (wie Kardiologie, Gynäkologie, Augenheilkunde oder Neurologie).

Auch die technischen Assistenzberufe im Gesundheitswesen, wie z. B. die Röntgentechniker, Medizinisch-Technische Assistenten (kurz: MTA), Operationstechnische Assistenten (OTA) oder die Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistenten (MTLA) müssen eine spezifische Ausbildung absolvieren, häufig in Berufsfachschulen.

Karriere im Gesundheitswesen: Welche Unternehmen bieten die meisten Stellen?

Karriere im Bereich Gesundheitswesen

Im Gesundheitssektor gibt es eine hohe Vielzahl unterschiedlicher Einrichtungen.

Allem voran die (öffentlichen und privaten) Kliniken und Krankenhäuser: einige Einrichtungen bieten umfassende ärztlich-medizinische Assistenz (von der Notaufnahme bis hin zu Langzeitaufenthalten), andere hingegen bieten Fachassistenz (z. B. Hautkliniken, onkologische Kliniken usw.).

Ärzte, Krankenpfleger und andere Spezialisten wie Logopäden und Physiotherapeuten sind auch in Praxen und Senioren- und Pflegeheimen tätig, die ihren Patienten verschiedene Arten von Therapien und medizinischen Behandlungen anbieten.

Fachärzte, Zahnärzte, Psychologen und andere Gesundheitsberufe können auch in selbständigen Arztpraxen oder in Gemeinschaftspraxen mit anderen Spezialisten tätig sein.

Auch Reha-Kliniken, medizinische Untersuchungslabors, Röntgenzentren, Ultraschallzentren und Zentren für andere Imaging-Dienste, die Rettungsdienstorganisationen, Einrichtungen, die Krankenpflege und Soziale Betreuung wie z. B.ambulante Pflege anbieten, benötigen ebenfalls Gesundheitspersonal.

Und schließlich können Angehörige medizinischer Fachberufe auch in Gesundheitsberatung, in chemisch-pharmazeutischen Unternehmen (z. B. als Clinical Monitor), bei Regierungseinrichtungen oder in der akademischen Forschung und Lehre Arbeit finden.

Die wichtigsten Unternehmen aus der Gesundheitsbranche, die einstellen:

Berufsaussichten im Gesundheitswesen

Berufsaussichten im Bereich Gesundheitswesen

Die Arbeitsplätze im Gesundheitswesen sind im Wachstum begriffen, die Beschäftigungsaussichten sind positiv.

Die Gesundheitsausgaben steigen kontinuierlich an, aufgrund des Bevölkerungswachstums, vor allem aber aufgrund der gestiegenen durchschnittlichen Lebenserwartung als Folge besserer Therapien und neuer Medikamente der Pharmaindustrie.

Somit wächst auch die Nachfrage nach Personal für Gesundheits-, Soziale Betreuungs- und Pflegedienste. Die allgemeine Alterung der Bevölkerung treibt insbesondere die Nachfrage nach Ärzten, Krankenpflegern und Hilfskräften im geriatrischen Bereich (Altenpflege) an.

Ein weiterer langfristiger Trend hängt mit der Reduzierung der Krankenhausaufenthalte zusammen: die Tendenz geht immer mehr dazu, Patienten an Gesundheitszentren zu überweisen oder die häusliche Pflege zu bevorzugen, was zu steigender Nachfrage für Krankenschwestern und Pflegepersonal für die ambulante Pflege führt.

Zudem ist auch die Gesundheitsbranche von der technologischen Revolution betroffen: so werden z. B.neue Instrumente für die Diagnose und das Monitoring des Gesundheitszustands der Patienten entwickelt, für hochpräzise chirurgische Operationen, für die Herstellung immer leistungsfähigerer Prothesen.

Aus diesem Grund bestehen gute Karriereaussichten für Ärzte und Fachkräfte auf den Gesundheitsmärkten der Zukunft spezialisiert, mit einem immer mehr technologischen Ansatz: zum Beispiel in Bioengineering oder Pharmakogenomik.

Welche Fähigkeiten sind im Gesundheitswesen gefragt?

Kompetenzen im Bereich Gesundheitswesen

Jeder Beruf im Gesundheitswesen hat eigene wissenschaftliche und technische Fachkompetenzen, die je nach Tätigkeit verschieden sind (Hämatologe, Anästhesist, Osteopath, Krankenpfleger...).

Dennoch lassen sich einige allen gemeinsamen Fähigkeiten ausmachen, und zwar:

Kommunikationsfähigkeit und Beziehungskompetenz

Den Patienten und ihren Familien zuhören, ihnen in einfachen, verständlichen Worten das klinische Bild und die empfohlenen Behandlungen erklären, die Menschen während der Therapie unterstützen, sich mit Kollegen und Vorgesetzten abstimmen ... Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie wichtig effiziente, auf den jeweiligen Kontext zugeschnittene Kommunikations- und Beziehungsfähigkeiten im Gesundheitsbereich sind.

Empathie

Gesundheitsberufe kommen mit den unterschiedlichsten Situationen in Berührung, aber häufig handelt es sich um Probleme und Leid, die durch die körperliche oder seelische Krankheit verursacht sind. Ärzte, Krankenpfleger und Hilfspersonal müssen deshalb über die nötige Empathie verfügen, um leidenden Patienten Nähe zu zeigen, aber dennoch professionell zu bleiben.

Körperliche und seelische Belastbarkeit

Das Arbeitsumfeld im Gesundheitswesen ist häufig frenetisch, stressig und auch emotional anstrengend: es verlangt nach hoher Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, Fähigkeiten im Multitasking und der Prioritätensetzung je nach den unterschiedlichen Situationen, und all dies mit stets positiver Haltung. Die Arbeit in medizinischen und Gesundheitseinrichtungen verlangt somit hohe körperliche und seelische Belastbarkeit.

Alle Beschäftigten im Gesundheitsbereich müssen zudem die gültigen Hygiene- und Gesundheitsvorschriften kennen und einhalten.

Gesundheitswesen - Berufsbilder

Möchten Sie mehr erfahren zu den Berufen im Gesundheitswesen?

Entdecken Sie die verschiedenen Berufsbilder in diesem Bereich:

Gefragte Berufe im Gesundheitswesen