Arzt von Beruf: Tätigkeiten und Verantwortungen als Arzt

Entdecke die neuen Stellenangebote für Arzt

Berufsbild Arzt/Ärztin

Was macht ein Arzt - Berufsbild

Der Arzt behandelt kranke Menschen und fördert die menschliche Gesundheit dank seiner Kenntnisse der Humanmedizin. Ärzte und Ärztinnen untersuchen kranke Patienten, verschreiben ärztliche Untersuchungen und Kontrollen, erstellen Diagnose und machen Therapievorschläge.

Sie behandeln Patienten aller Altersgruppen mit Gesundheitsproblemen jeder Art - Leiden, Verletzungen, Infektionen, Traumata, akute oder chronische Krankheiten, gesundheitliche Beeinträchtigungen.

Was macht man als Arzt genau?

Im Arztgespräch erhebt der Hausarzt zunächst eine gründliche Anamnese, bewertet die Symptome, die der Patient angibt, und informiert sich über die medizinische Vorgeschichte des Patienten (bisherige Krankheiten, bereits stattgefundene Behandlungen und Operationen, Allergien usw.). Der Allgemeinarzt untersucht den Patienten und schlägt, falls notwendig, Laboranalysen und weitere Untersuchungen vor, um ein genaueres klinisches Bild zu erhalten. Nach Prüfung der Untersuchungsergebnisse erstellt er eine Diagnose.

Je nach Diagnose empfiehlt der Arzt eine Therapie und erklärt dem Patienten auf verständliche, professionelle Weise die festgestellte Erkrankung bzw. das Gesundheitsproblem, die empfohlene Behandlung, die Eigenschaften der verschriebenen Medikamente. Falls erforderlich, überweist der Hausarzt den Patienten weiter zu einem Facharzt (z. B. einem Kardiologen, einem Onkologen, einem Hautarzt …).

Je nach Situation kann der Allgemeinarzt eine einfach telefonische Beratung durchführen (z. B. bei so “banalen” Erkrankungen wie einer Erkältung oder Grippe), Hausbesuche abstatten oder auch direkt behandeln, z. B. kleinere ärztliche Eingriffe, Verbinden, Injektionen mit Medikamenten oder Impfstoffen vornehmen.

Der Arzt ist zudem mit der konstanten Überwachung des Therapieverlaufs befasst, um die Behandlungserfolge zu prüfen, einen evtl. Abbruch oder eine Änderung zu beschließen. Ist eine Besserung ausgeschlossen (etwa bei chronischen, degenerativen oder unheilbaren Krankheiten), leistet der Arzt dem Patienten und seiner Familie psychologische Unterstützung und begleitet den Patienten mittels Palliativversorgung, um Schmerzen und Leiden zu lindern.

Neben der fachgerechten Behandlung und hausärztlichen Betreuung von Patienten ist der Hausarzt auch in der Prävention von Krankheiten tätig.

Ärzten und Ärztinnen nehmen an Gesundheitsförderungsmaßnahmen für die gesamte Bevölkerung oder spezifische Personengruppen teil (Kinder, Senioren, Frauen einer bestimmten Altersgruppe usw.) und erteilen Ratschläge zu einer korrekten Lebensweise - von der Ernährung über die Hygiene bis zur Bewegung) - zur Vorbeugung von Krankheiten und verschiedenen Gesundheitsproblemen (Primärprävention).

Daneben fördert der Arzt die Verbreitung von Vorsorgeuntersuchungen und allgemeinen Untersuchungen für die Früherkennung von Krankheiten: so werden die Behandlungs- und Heilungschancen deutlich erhöht (Sekundärprävention).

Arzt - Kompetenzen

Aber nicht nur das:

Ein Hausarzt muss sich auch mit zahlreichen administrativen Vorgängen im Zusammenhang mit der Patientenverwaltung kümmern: z. B. Patientenakten ausfüllen, Datenbanken mit den Patientendaten aktualisieren, Untersuchungen und Medikamente verschreiben (Arztrezepte). Hierbei kann der Arzt Unterstützung finden durch eine Medizinische Fachangestellte (MFA) oder Arzthelferin.

Daneben pflegt der Allgemeinmediziner die Kontakte mit den anderen Spezialisten, mit denen er zusammenarbeitet: Fachärzte, Therapeuten, Pharmaberater.

Wo arbeitet ein Arzt?

Ganz allgemein arbeitet ein Arzt (umgangssprachlich auch als Doktor bezeichnet) in jeder Art von Gesundheits- und Pflegeeinrichtung: in öffentlichen Krankenhäusern, Privatkliniken, Arztpraxen (Einzelpraxis oder Gemeinschaftspraxis), Notfallzentralen, Gesundheitszentren und MVZ, Senioren- und Behindertenheimen, Rehabilitationskliniken, Hospizen und Zentren für Palliativmedizin.

Daneben kann ein Allgemeinmediziner auch in Universitätskliniken, medizinischen Forschungszentren, aber auch in Pharmaunternehmen arbeiten, wo er sich mit klinischen Studien für die Entwicklung neuer Medikamente und Behandlungsprotokolle befasst. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die humanitären Organisationen (wie das Deutsche Rote Kreuz oder Ärzte ohne Grenzen) und die Bundeswehr.

Die Arbeitszeiten eines Arztes sind im allgemeinen intensiv und können unvorhersehbar sein, da sie nicht nur von Dienstzeiten bzw. Praxisöffnungszeiten, sondern auch von den Erfordernissen der Patienten abhängig sind. Dies bringt es häufig mit sich, dass der Arzt in Notfällen erreichbar und zur Nacht- und Wochenendarbeit bereit sein muss, insbesondere bei der Tätigkeit als Facharzt für Allgemeinmedizin im Krankenhaus. Ein niedergelassener Hausarzt mit einer eigenen Privatpraxis kann sich hingegen so organisieren, dass seine Arbeit regelmäßiger ist.

Dienstfahrten können ebenfalls erforderlich sein, z. B. bei der Tätigkeit in verschiedenen Einrichtungen oder für Hausbesuche bei den Patienten.

Die Berufskleidung der Ärzte ist reglementiert: weißer Kittel oder Arztkleidung entsprechend sehr präzisen hygienisch-sanitären Vorschriften sollen die Ausbreitung von Krankheitskeimen verhindern und die sofortige Erkennbarkeit des Gesundheitspersonals sicherstellen.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Arzt Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Arzt - Aufgaben und Tätigkeiten

Arzt - Aufgaben

Die wichtigsten Aufgaben eines Arztes sind:

  • Erhebung der Patientenanamnese
  • Medizinische Untersuchung
  • Erstellung der Patientendiagnose
  • Ausarbeitung eines Therapieplans zur Behandlung und/oder Rehabilitation
  • Information des Patienten zu seinem Gesundheitszustand und der Behandlung
  • Durchführung der Behandlung
  • Überwachung des Therapieverlaufs
  • Psychische und soziale Unterstützung des Patienten und seiner Familie
  • Förderung der Gesundheitserziehung und einer gesunden Lebensweise
  • Primäre und sekundäre Prävention
  • Erledigung der Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Patientenbehandlung

Arzt werden - Medizinstudium und Facharztausbildung

Arzt - Ausbildung

Um Arzt zu werden ist ein sechsjähriges Studium der Humanmedizin (12 Semester) erforderlich. Das Medizinstudium sieht einen ersten vorklinischen Abschnitt für den Erwerb der erforderlichen theoretischen Kenntnisse vor (Anatomie, Physiologie, Pathologie, Biologie, Chemie, Pharmakologie…), auf den ein praktisches Jahr (PJ Medizin) an Lehrkrankenhäusern folgt. Hier lernen zukünftige Ärzte und Ärztinnen unter Anleitung durch erfahrene Mediziner vor allem den Umgang mit dem Patienten, beim Blutabnehmen, bei Untersuchungen und Behandlungen.

Zusätzlich zum Medizinstudium sind in Deutschland drei Staatsexamen und eine Approbation für die Ausübung des Arztberufs gefordert, sowie die Pflichtmitgliedschaft in der jeweiligen Landesärztekammer. Erst danach erfolgt der Berufseinstieg als Assistenzarzt.

Jungmediziner können sich dann für vielfältige Facharztweiterbildungen entscheiden, z.B. eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie, Radiologie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe … Nach Abschluss der mehrjährigen Facharztweiterbildung (5 - 6 Jahre) erwirbt man den Facharzttitel.

Wichtig ist auch, dass Ärzte und Ärztinnen die ethischen und sozialen Grundsätze für die Ausübung des Berufs kennen (Verhaltenskodex für Ärzte, medizinische Ethik), angefangen von den ärztlichen Aufgaben und Pflichten gemäß dem Hippokratischen Eid.

Außerdem müssen sie die Bereitschaft zu ständiger medizinischen Fortbildung mitbringen, um neue Behandlungsformen und Medikamenten der jüngsten Generation zu kennen.

Arzt - Kompetenzen und Anforderungen

Die wichtigsten Kenntnisse und Fähigkeiten, die von einem Arzt verlangt werden, sind:

  • Profunde Kenntnisse der Humanmedizin
  • Fähigkeit zur Diagnosestellung
  • Klinischen Fähigkeiten
  • Entscheidungskraft und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsstärke
  • Fähigkeit, eine gelungene Arzt-Patienten-Beziehung zu gestalten
  • Seelische und körperliche Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit, Präzision und Geduld
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung

Einen guten Arzt zeichnen auch Empathie und Vertraulichkeit bei gleichzeitig professionellem Umgang mit dem Patienten aus.

Arzt - Berufs- und Karrierechancen

Karriere als Arzt

Ein Assistenzarzt kann sich für die Tätigkeit als Hausarzt und somit für eine Weiterbildung in Allgemeinmedizin entscheiden. Es gibt aber auch viele weitere Facharztausbildungen, z. B. Kinder- und Jugendmedizin, Hämatologie und Onkologie, Anästhesiologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Psychiatrie und Psychotherapie.

Danach kann man in Praxisgemeinschaften oder in Krankenhäusern und Kliniken als Stationsarzt tätig werden, oder als niedergelassener Arzt in seiner eigenen Privatpraxis arbeiten.

Ein Arzt mit langjähriger Erfahrung kann Oberarzt bzw. leitender Arzt von Krankenhaus- oder Klinikabteilungen und später Chefarzt oder Ärztlichen Leiter (Ärztlicher Direktor) werden. Er kann sich aber auch der Lehre an der medizinischen Fakultät einer Universität zuwenden.

Gute Gründe, um Arzt zu werden

Der Arztberuf zählt mit zu den beliebtesten, eignet sich aber nicht für alle. Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die Behandlung von Menschen und der Gesundheitsschutz, mit der Möglichkeit, das Leben eines Patienten ganz wesentlich zu beeinflussen.

Allerdings muss auch die sehr lange und komplexe Arzt-Ausbildung zum in Betracht gezogen werden sowie die Schwierigkeiten, die sich bei der Arbeit mit kranken Menschen ergeben können. Denn es handelt sich um einen geistig wie seelisch sehr fordernden Beruf: Ärzte und Ärztinnen müssen verantwortungsvolle Entscheidungen treffen, man ist ständig mit Leidenssituationen konfrontiert und auch mit dem Tod eines Patienten, mit allem, was hieraus folgt.

Die Beschäftigungsaussichten für Ärzte, Hausärzte und Fachärzte sind durchaus positiv: das Bevölkerungswachstum und die zunehmende Lebenserwartung führen zu steigender Nachfrage nach ärztlichen Leistungen und medizinischen Diensten. Die Stellenangebote für Ärzte sind zahlreich, wenn auch nach Fachgebiet unterschiedlich, und im Allgemeinen ermöglicht es die Karriere als Arzt, hohe bis sehr hohe Gehaltsstufen zu erreichen.

Wie hoch ist das Gehalt für Arzt? Finde es jetzt heraus!

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Arzt Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.