Einzelhandel: Berufe, Skills und Karrierechancen

Berufe und Stellenangebote im Bereich Einzelhandel

Der Einzelhandel (auf Englisch Retail) ist ein fundamental wichtiger Handelssektor: er umfasst alle Tätigkeiten zum Verkauf von Waren an den Endverbraucher, dem letzten Glied in der Vertriebskette. Die Einzelhandelsgeschäfte kaufen im Großhandel große Warenmengen ein und verkaufen sie dann an die einzelnen Endkunden weiter oder aber sie verkaufen direkt Produkte aus eigener Herstellung.

Berufe im Einzelhandel sind aber nicht nur mit dem Verkauf befasst, sondern auch mit zahlreichen Nebentätigkeiten: das Einordnen der Waren in Regale, Theken und Vitrinen, der Kundenempfang und Customer Service, der Zahlungsverkehr und die Kasse, Werbung und Promotion-Maßnahmen zur Verkaufsförderung.

Die klassischen Einzelhandelsberufe sind Kassierer, Verkäufer, Einzelhandelskaufmann/Frau, Schauwerbegestalter und Visual Merchandiser. Daneben gibt es die Berufe, die für die operative Leitung der Verkaufsstelle, ihre Effizienz und Rentabilität sorgen wie Store Manager oder Supermarktleiter.

Die Ausbildung für Einzelhandelsberufe ist sehr unterschiedlich: für Einstiegspositionen – zum Beispiel Regalauffüller oder Verkaufsassistenten – ist keine spezifische Ausbildung vonnöten, während in den Stellenangeboten für Mitarbeiter in leitende, verantwortlicher Position Studienabschlüsse in Management, BWL oder Marketing verlangt werden, oder eine angemessene Berufserfahrung im Bereich.

Karriere im Einzelhandel: Welche Unternehmen bieten die meisten Stellen?

Karriere im Bereich Einzelhandel

Stellenangebote im Retail kommen von kleinen, mittleren und großen Geschäften und Verkaufsstellen: Dorfläden und Kaufhäuser, Supermärkte und Megastores, Boutiquen und Einkaufszentren, Franchise-Geschäfte und Discounter, kleine, familiengeführte Geschäfte und Filialen von großen Ladenketten.

Neben dem Verkauf in festen Ladenlokalen (stationärer Handel) gehören auch der ambulante Handel (zum Beispiel auf den Märkten), die Haustürgeschäfte, der Verkauf mittels Verkaufsautomaten und der online-Einzelhandel, also der E-Commerce, zu der Branche.

Der Einzelhandel hat mit allen Warengruppen zu tun, dem Lebensmittel- und Nicht-Lebensmittelsektor: Kleidung und Schule, Elektronik, Telefonie, Einrichtung, Heimwerkerartikel, Bücher, Kosmetik und Parfümeriewaren, Automotive und vieles andere.

Die wichtigsten Unternehmen, die im Einzelhandel einstellen:

Berufsaussichten im Einzelhandel

Berufsaussichten im Bereich Einzelhandel

Der gegenwärtige Trend im Einzelhandel geht hin zu einer Konsolidierung der Ladenketten und der großen Verkaufsflächen, zum Nachteil der kleinen Geschäfte, die weniger konkurrenzfähig sind.

Die wichtigste Innovation der Branche ist aber die Entwicklung des elektronischen Handels. Die Verbreitung des E-Commerce hat den Kaufprozess verändert: die Kunden nutzen Apps und Webseiten, um Produkte, die sie früher direkt in einem Laden kauften, online zu suchen, zu vergleichen und zu kaufen.

Die Verkaufsstelle der Zukunft wird deshalb als eine Form der Integration des physischen Geschäfts mit dem Online Shop gesehen: der Erfolgsschlüssel für die Unternehmen wird eine Hybridisierung von online und offline sein, für höhere Geschwindigkeit, Qualität und Wettbewerbsvorteile.

Diese Entwicklungen zeitigen spürbare Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt im Einzelhandelssektor: die Zahl der nicht spezialisierten Mitarbeiter und ungelernter Fachkräfte tendiert nach unten, aufgrund der technologischen Lösungen, die nach und nach repetitive manuelle Arbeitsvorgänge ersetzen (z. B. an der Kasse und für die Zahlungsvorgänge). Hingegen steigt die Nachfrage nach Berufen, die mit dem Kundenservice zu tun haben, nach IT-Experten und Mitarbeiter in der Lagerlogistik.

Welche Fähigkeiten sind im Einzelhandel gefragt?

Kompetenzen im Bereich Einzelhandel

Beschäftigte im Einzelhandel brauchen eine Reihe Fachkompetenzen (Hard-Skills) und Soft Skills, um die Kunden bestmöglich zu beraten und zum Kauf zu animieren, sowie für eine effiziente Organisation des Ladengeschäftes.

Und dies sind die Kompetenzen, nach denen in Stellenangeboten im Einzelhandel am öftesten gefragt wird:

Aufmerksamkeit für den Kunden

Die Fähigkeit, dem Kunden Assistenz zu geben, eine positive, freundschaftliche Haltung, Höflichkeit beim Empfang, die Fähigkeit, die Bedürfnisse der Kunden zu interpretieren und vorwegzunehmen, die Geduld bei der Beratung: all dies ist Ausdruck der Aufmerksamkeit für den Kunden, welche Mitarbeiter in diesem Bereich mitbringen müssen.

Verkaufsgeschick

Um ein guter Einzelhändler zu sein, muss man zu verkaufen wissen. Dies bedeutet zum Beispiel, den Kunden hinsichtlich des Kaufs zu überzeugen, mit Hinweis auf die Nützlichkeit bzw. den guten Preis und die Vorteile und Eigenschaften der gewünschten Produkte, Zusatzartikel zu empfehlen, Alternativen vorzuschlagen, wenn der gewünschte Artikel nicht vorhanden ist.

Kommunikationsfähigkeit

Für alle Berufe im Einzelhandel ist die Fähigkeit, klar und effizient zu kommunizieren von hoher Wichtigkeit. Je nach Position kommen die Kommunikationsfähigkeiten auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck: gegenüber den Kunden sind Überzeugungsähigkeit, Verhandlungsgeschick und Talent beim Aufbauen von Beziehungen gefragt, gegenüber den Kollegen, Vorgesetzten und Lieferanten hingegen die Fähigkeit zur Übermittlung klarer, präziser Informationen.

Gefragte Berufe im Einzelhandel