Was macht der Gestalter für visuelles Marketing? Beruf, Ausbildung, Jobchancen

Berufsbild Gestalter/in für visuelles Marketing (Visual Merchandiser)

Was macht ein Gestalter für visuelles Marketing - Berufsbild

Der Gestalter für visuelles Marketing (auf Englisch Visual Merchandiser) ist ein Experte der Verkaufsförderung im Einzelhandel, der sich mit der Gestaltung attraktiver Warenpräsentation befasst, um die Kunden zu begeistern und so die Verkaufszahlen zu maximieren. Zweck der Arbeit des Gestalters für visuelles Marketing ist die Realisierung kreativer, wirkungsvoller optischer Lösungen, die die Aufmerksamkeit des Kunden wecken und ihn zum Kauf bewegen sollen.

Sehen wir uns an, was ein Visual Merchandiser macht:

Der Gestalter für visuelles Marketing präsentiert die Ware im Geschäft so, dass ein freundliches, angenehmes Ambiente entsteht, das beim Kunden Emotionen und Gefühle hervorruft, seine Kaufentscheidung erleichtert und unterstützt. Anstatt ein Produkt einfach nur zu “verkaufen”, schafft der Visual Merchandiser ein emotionales Kauferlebnis, das alle Sinne anspricht - indem er Farben, Musik, Licht, aber auch Technik wie Touch-Screens mit Videos und Bildern bewusst einsetzt.

Der Gestalter für visuelles Marketing plant und realisiert die Gesamtpräsentation der Verkaufs- und Ausstellungsräume, in Ladengeschäften oder in Showrooms, also nicht nur die Schaufenstergestaltung (die hingegen spezielle Aufgabe des Schaufensterdekorateurs ist).

Nach einer Analyse der vorhandenen Räumlichkeiten entscheidet der Visual Merchandiser, welche Waren wo, wie und in welcher Menge für die Kunden ausgestellt werden sollen, wie sie kombiniert und richtig beleuchtet werden, wie der Gebrauch und die Produkteigenschaften wirkungsvoll dargestellt, wie Präsentationsdisplays, Tresen, Schaufensterpuppen, Ausstellungsständer usw. optimal eingesetzt werden.

Er stellt zudem sicher, dass das Endergebnis den Planungsvorgaben für eine verkaufsfördernde Warenpräsentation entspricht.

Gestalter für visuelles Marketing - Kompetenzen

In einem Fashion Store oder einer Modeboutique z. B. kleidet der Gestalter für visuelles Marketing die Schaufensterfiguren nach den neuen Fashion Trends und den aktuellsten Tendenzen, hebt die tollsten Outfits und Accessoires hervor, als Anregung für die Kunden, sich stilvoll zu kleiden und die Artikel der neuen Kollektion zu kaufen.

In einem Möbelgeschäft hingegen stellt der Visual Merchandiser Möbel, Wohnaccessoires und Dekoration im Showroom so auf, dass der Kunde inspiriert wird, sich bei der Einrichtung seiner Wohnung an dem Vorschlag zu orientieren.

Im Allgemeinen hält sich der Gestalter für visuelles Marketing bei seiner Arbeit an die vorgegebenen Unternehmensstandards und -Richtlinien zu Ladengestaltung und Warenpräsentation. Insbesondere bei Filialgeschäften oder Shops, die spezielle Marken vertreten, muss der Visual Merchandiser die Markenrichtlinien einhalten und die Verkaufsfläche so gestalten, dass Brands und Markeneigenschafte sofort wiedererkennbar sind.

Auch die Analyse der Verkaufsergebnisse und der Store-KPIs gehört mit zu den Aufgaben des Gestalters für visuelles Marketing, der sie gemeinsam mit dem Store Manager, dem Team des Marketings und den Verkaufsleitern bewertet. Auf diese Weise prüft er den Erfolg und die Wirksamkeit der Präsentation, arbeitet kritische Punkte heraus (z. B. Produkte, die die Verkaufserwartungen nicht erfüllen) und nimmt alle nötigen Änderungen und Verbesserungen für das Erreichen der Verkaufsziele und die Weiterentwicklung der visuellen Marketing am POS (Point of Sales) vor.

Gestalter für visuelles Marketing können als fester Mitarbeiter oder auch als unabhängiger Berater für ein einzelnes Ladengeschäft oder mehrere Stores (zum Beispiel eine Ladenkette) tätig sein. Besonders verbreitet ist der Beruf in der Modebranche (Mode, Accessoires, Schuhe, Sportfashion), aber Visual Merchandiser gibt es in allen Bereichen des stationären Einzelhandel wie Elektronik, Lebensmittel, Kosmetik, Möbel, aber auch im Autohandel und vielen anderen.

Visual Merchandising ist für jedes Ladengeschäft von grundlegender Bedeutung, für die Definition des Geschäftsimages und der Einkaufsatmosphäre, die Zufriedenheit der Kunden (die heute anspruchsvoller und gleichzeitig weniger treu sind) und die Förderung der Verkaufszahlen.

Der Gestalter für visuelles Marketing arbeitet eng mit dem Verkaufspersonal zusammen sowie mit dem Store Manager und den Führungskräften des Verkaufs und des Marketings. Die Arbeitszeiten können flexibel sein, denn häufig muss in den ruhigeren Zeiten gearbeitet werden, wenn am wenigsten los ist, also früh am Morgen oder abends bzw. in der Nacht. Viele Geschäfte bieten außerdem auch Teilzeitverträge.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Gestalter Visuelles Marketing Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Gestalter für visuelles Marketing - Aufgaben und Tätigkeiten

Gestalter für visuelles Marketing - Aufgaben

Die typischen Aufgaben eines Visual Merchandisers sind:

  • Planung von anspruchsvollen Gestaltungskonzepten für Schaufenster und Verkaufsräume
  • Gestaltung und Dekoration der Verkaufs- und Präsentationsflächen gemäß Unternehmensvorgaben und Budget
  • Gestaltung eines spannenden, anregenden Kauferlebnisses für die Kunden
  • Schulung des Verkaufspersonals zur Gestaltung der Warenpräsentation
  • Regelmäßige Umgestaltung von Produktangebot und Warenpräsentation
  • Überwachung der Store-KPIs und Ergreifen der notwendigen Maßnahmen für das Erreichen der vorgegebenen Verkaufsziele

Gestalter für visuelles Marketing - Ausbildung und Anforderungen

Gestalter für visuelles Marketing - Ausbildung

Um Visual Merchandiser zu werden ist in der Regel eine Ausbildung zum/r Gestalter/in für visuelles Marketing oder eine vergleichbare Qualifikation erforderlich (etwa eine Umschulung oder Weiterbildung in Visual Merchandising und Retail-Design).

Zu den Lehrinhalten der Ausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zählen Marketing & Werbung, visuelle Verkaufsförderung, Verkaufspsychologie, Techniken des Visual Merchandising. Man lernt zum Beispiel, wie Licht, Farben, dekorative und szenografische Elemente eingesetzt werden sollten, um eine inspirierende, verkaufsunterstützende Warenpräsentation zu gestalten. Oder wie der Laden, die Wände und die Präsentationsmittel idealerweise organisiert sein sollten, um den Kunden zu begeistern und für ein angenehmes Shopping-Erlebnis zu sorgen.

Fundierte Berufserfahrung in Schauwerbegestaltung, Schaufensterdekoration und verkaufsfördernder Filialgestaltung kann in einigen Fällen die Berufsausbildung ersetzen. Besonders geschätzt ist die Begeisterung für die zu verkaufenden Produkte (unabhängig davon, ob es sich nun um Bekleidung, Sportartikel oder Elektronik handelt) sowie Interesse an neuen Trends.

Gestalter für visuelles Marketing - Kenntnisse und Fähigkeiten

Zum Anforderungsprofil eines Gestalters für visuelles Marketing gehören:

  • Kenntnis des konzeptionellen Visual Merchandising und der Storeplanung
  • Kenntnisse in Erlebnismarketing und Verkaufspsychologie
  • Kenntnisse der neuesten Trends im Visual Merchandising
  • Kreativität
  • Sicheres Gespür für Styling
  • Ausgezeichnete Kommunikationsstärke
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Sorgfalt im Detail
  • Handwerkliches Geschickt

Berufs- und Karrierechancen als Gestalter für visuelles Marketing

Karriere als Gestalter für visuelles Marketing

Die Karriere als Gestalter für visuelles Marketing kann mit einer Position als Verkaufsmitarbeiter in einem Geschäft starten, um Erfahrungen im Einzelhandel zu sammeln. Vom einfachen Verkäufer kann man dann zum Schauwerbegestalter / -dekorateur wechseln um schließlich Visual Merchandiser zu werden.

In anderen Fällen ist z. B. dank einer Ausbildung als Gestalter für visuelles Marketing der direkte Berufseinstieg als (junior) Store Visual Merchandiser möglich.

Mit zunehmender Erfahrung kann man Karriere machen und Visual Merchandising Coordinator werden, Area Visual Merchandiser (verantwortlich für die Warenpräsentation in den Filialen eines bestimmten Gebiets), Projektleiter Visual Merchandising und dann Manager Visual Merchandising, der die operative und strategische Verantwortung für den Bereich Visual Merchandising innerhalb großer Ketten oder Modehäuser innehat.

Eine weitere Karrieremöglichkeit für Gestalter für visuelles Marketing bieten das Messe- und Ausstellungswesen - im Messebau sind die Kompetenzen des Visual Merchandisers für Design und Gestaltung von Messeständen und Ausstellungsflächen sehr wichtig - sowie die Bereiche Marketing und Werbung.

Gute Gründe, um Gestalter für visuelles Marketing zu werden

Wer den Beruf des Gestalters für visuelles Marketing ergreift, kann seine Kreativität dazu einsetzen, überzeugende, inspirierende Gestaltungskonzepte und Präsentationslayouts zu erarbeiten, die Aufmerksamkeit erzeugen und Kunden zu einem spontanen Kauf animieren.

Der Arbeit als Visual Merchandiser ist dynamisch und abwechslungsreich: von dem Konzept über die Aufstellung der Warenständer und die Umsetzung der Deko-Ideen im Geschäft bis hin zur Überprüfung des Endergebnisses und seiner Wirkung auf die Verkaufszahlen. Dazu sind Gehalt und Karriereaussichten für Visual-Merchandising-Experten im Einzelhandel gut, besonders im Zeitalter des Onlinehandels: Gestalter für visuelles Marketing sind gefragt, um ein unverwechselbares Einkaufserlebnis für die Kunden zu schaffen und zum Erfolg des Laden beizutragen.

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Gestalter Visuelles Marketing Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.