Der Bereich Medien und Verlagswesen: Berufe, Kompetenzen und Berufsaussichten

Berufe und Stellenangebote im Bereich Medien und Verlagswesen

Der Bereich Medien und Verlagswesen umfasst die Berufe, die in der Erzeugung und Verbreitung von Informationen über die Massenmedien tätig sind. Darunter fallen also sowohl die traditionellen Medien wie Zeitungen, Bücher, Zeitschriften, Radio, Fernsehen als auch die neuen Medien (oder digitalen Medien) wie Webseiten, Social Media, Blogs, mobile Apps.

Die Berufe im Bereich Medien und Verlagswesen sind in den verschieden Phasen des Prozesses zur Erzeugung und Verbreitung von Informationen tätig: Schriftsteller, Journalisten, Redakteure und Copywriter befassen sich mit den Schreiben von Texten und der Content-Erstellung, während Layouter und Grafiker für ihnen graphische Gestalt verleihen. Dazu kommen die Drucker/Medientechnologen, die Mediengestalter und die Web Editors, die die Überführung der Inhalte in elektronische und digitale Form besorgen. Nicht zu vergessen auch Pressesprecher, die Übersetzer und andere in der Verbreitung von Informationen und Nachrichten tätigen Berufe.

Stellenangebote im Verlagswesen setzen zumeist einen Hochschulabschluss in Germanistik, Anglistik, Romanistik, Sprachwissenschaft, Kommunikation und im Allgemeinen in Geisteswissenschaften voraus. Im Bereich der technischen und Fachliteratur (z. B. technische Handbücher) wird mitunter eine technische Ausbildung verlangt (wie Ingenieurwesen oder Informatik).

Für einige Medienberufe kann eine spezifische Ausbildung erforderlich sein, z. B. in Graphikdesign, der Postproduktion oder der Audio-Video-Bearbeitung.

Karriere im Bereich Medien und Verlagswesen: Welche Unternehmen bieten die meisten Stellen?

Karriere im Bereich Medien und Verlagswesen

Es gibt unterschiedliche Unternehmen im Bereich Medien und Verlagswesen, die Personal benötigen, zum Beispiel:

  • Verlage, Fachverlage und allgemeine Verlage
  • Zeitungen
  • Radio- und TV-Sender
  • Unternehmen, die Postproduktion und Audio-Video-Bearbeitung anbieten
  • Unternehmen und Agenturen, die Übersetzungs- und Dolmetschdienste anbieten
  • Kreativagenturen, Marketing-, Kommunikations- und Werbeagenturen, Web Agencies – einschließlich der auf die Kommunikation in den digitalen Medien (Social Networks, Blogs und Webseiten) spezialisierten Agenturen.

Insbesondere der Agentur-Bereich ist sehr lebhaft und dynamisch, denn immer mehr Unternehmen begreifen die Wichtigkeit von Kommunikation und beauftragen externe Agenturen damit, sich auf effiziente und professionelle Weise darum zu kümmern.

Große, strukturierte Unternehmen hingegen haben meistens ein eigenes Pressebüro und eine eigene Abteilung für Unternehmenskommunikation, in der Pressesprecher, Content Editors und Graphiker tätig sind.

Charakteristisch für den Arbeitsmarkt im Bereich Medien und Verlagswesen sind viele Spezialisten, die als Freelance für Unternehmen, Behörden, Agenturen und Organisationen arbeiten.

Die wichtigsten Unternehmen mit offenen Stellen im Bereich Medien und Verlagswesen:

Berufsaussichten im Bereich Medien und Verlagswesen

Berufsaussichten im Bereich Medien und Verlagswesen

Zahlreiche Prozesse zeigen Auswirkungen auf die Beschäftigungsaussichten im Medien- und Verlagsbereich.

So hat zum Beispiel das Aufkommen von elektronischen Büchern (E-Book) die Art und Weise, Bücher und Zeitschriften herzustellen, zu kaufen und zu lesen verändert, mit Auswirkungen selbst auf das Schulbuchverlagswesen, während das Phänomen des Self-Publishing zu Änderungen der Geschäftsmodelle im Verlagswesen führt.

Plattformen für das Teilen von Inhalten im Web und das Streaming haben die gesamte Welt der Medienberufe verändert, die mit der Produktion und dem Editing von Texten sowie mit Audio-/Videomaterialien zu tun haben.

Die digitale Revolution und der wachsende Konsum von Web-Inhalten (die auf Internet-Seiten, Blogs und den Social Media veröffentlicht werden) haben zu steigender Nachfrage nach Fachkräften mit digitalen Kompetenzen geführt, wie SEO-Kenntnisse und Kenntnisse in Web Editing, CMS, Programmen für die Audio- und Video-Produktion.

Und genau der Bereich der Neuen Medien bietet die besten Berufsaussichten.

Welche Kompetenzen sind im Bereich Medien und Verlagswesen gefragt?

Kompetenzen im Bereich Medien und Verlagswesen

Für eine erfolgreiche Karriere im Medien- und Verlagsbereich sind neben spezifischen technischen Kenntnissen für die einzelnen Berufe auch einige Schlüsselkompetenzen nötig:

IT-Kenntnisse

Die elektronische und digitale Revolution hat den Bereich Medien und Verlagswesen tiefgreifend verändert: sie hat zum Entstehen neuer Medien geführt, die traditionellen Medien beeinflusst, neue Tools und Software für die Produktion, das Editing, das Teilen und die Nutzung von Inhalten (Texten, Bildern, Musik und Filmen) entstehen lassen. Über stets aktuelle Informatikkenntnisse zu verfügen ist somit eine Schlüsselkompetenz, um in der Arbeit wettbewerbsfähig bleiben zu können.

Kreativität

Mit Ausnahme einiger hochtechnischer Berufe wird von vielen Berufstätigen im Bereich Medien und Verlagswesen Kreativität verlangt: um eine Nachricht unter einem ungewöhnlichen Gesichtspunkt zu erzählen, eine packende Geschichte zu schreiben, neue Inhalte zu erfinden, originelle grafische Lösungen zu finden, die Aufmerksamkeit mit einem viralen Video zu wecken, sich eine neue Fernsehsendung auszudenken... Nicht von ungefähr wird von diesem Sektor häufig als von der „Kreativbranche“ gesprochen.

Organisationsfähigkeit und Zeitmanagement

Ein höchst effizientes Zeit- und Arbeitsmanagement ist eine stark gefragte Kompetenz für alle Berufe im Bereich Medien und Verlagswesen. Nachrichten müssen verfolgt werden, man muss immer „dran“ sein und mehrere Projekte gleichzeitig voranbringen (Multitasking). Von daher ist es nötig, die eigenen Ressourcen und Energien sehr geschickt und nach den Prioritäten einzuteilen und gleichzeitig ausreichend flexibel zu sein, um die Planung an sich ändernde Notwendigkeiten anzupassen.

Medien und Verlagswesen - Gefragte Berufe