Der Dienstleistungssektor: Berufe, Fähigkeiten und Jobchancen

Berufe und Stellenangebote im Bereich Dienstleistungen

Der Dienstleistungssektor umfasst die Tätigkeiten, die sich mit der Befriedigung unterschiedlichster Kundenbedürfnisse beschäftigen.

Darunter fallen Berufe im Bereich der Familienbetreuung, z. B. Haushälterinnen und Babysitter, im Bereich Schönheitspflege und Wellness, z. B. Friseure und Kosmetikerinnen, im Bereich nützliche Dienstleistungen, wie Putzfrauen und Reinigungspersonal, Müllentsorger, Hochzeitsplaner (Wedding Planner), Haushaltshilfe und Hundesitter.

Die Branche ist höchst heterogen und vereint Fachkräfte, an die sich Kunden wenden zwecks Dienstleistungen, die sie benötigen und dann, wenn sie sie benötigen: so werden Gelegenheits- oder auch kontinuierliche Dienstleistungen angeboten, je nach den Erfordernissen des einzelnen Kunden.

So kann z. B. ein Landschaftsgärtner in regelmäßigen Abständen zur Pflege eines Gartens oder eines Parks gerufen werden oder ausschließlich nur für das Beschneiden eines großen Baums. Ebenso kann eine Babysitter zu festgelegten Zeiten jede Woche gerufen werden oder aber nur zu bestimmten Zeiten, wenn die Eltern beschäftigt sind.

Wer eine Karriere im Dienstleistungssektor einschlägt benötigt normalerweise eine technisch-berufliche Ausbildung, wobei theoretischer Unterricht durch praktisches Lernen direkt am Arbeitsplatz (in Form von training on the job) ergänzt wird, um Erfahrung in der Tätigkeit zu sammeln.

Karriere im Dienstleistungssektor: Welche Unternehmen stellen ein?

Karriere im Bereich Dienstleistungen

Die Unternehmen, in denen Dienstleistungsberufe Beschäftigung finden, sind nach Art und Größe verschieden: neben große Unternehmen mit vielen Beschäftigten existieren zahlreiche Kleinbetriebe.

Manche Berufstätige sind freiberuflich auf dem Arbeitsmarkt aktiv und bauen sich einen eigenen Kundenkreis auf, andere hingegen ziehen eine feste Anstellung in Unternehmen vor, die eine bestimmte Dienstleistung erbringen (z. B. professionelle Reinigungsfirmen, Entsorgungsunternehmen und Umweltdienstleister) bzw. schließen sich zu Genossenschaften zusammen.

Ein weiterer Unterschied betrifft die Modalitäten der Dienstleistungserbringung: es gibt Berufe, die ins Haus kommen, wie Haushälterinnen, Babysitter und Hundesitter, während andere Berufe Dienstleistungen in Geschäften, Zentren und Verkaufsstellen anbieten, z. B. in den Bereichen Wellness und Schönheitspflege die Sport- und Fitnesscenter, Spa und Thermen, Friseursalons, Kosmetikstudios.

Die wichtigsten Unternehmen, die im Dienstleistungssektor einstellen:

Berufsaussichten im Dienstleistungssektor

Berufsaussichten im Bereich Dienstleistungen

Die Beschäftigungsaussichten für die Dienstleistungsbranche zeigen eine positive Tendenz, vor allem bei den häuslichen Dienstleistungen: denn immer mehr Menschen nehmen professionelle Hilfe in Anspruch bei Arbeiten rund um den Haushalt, von Reinigungsarbeiten bis hin zur Personenbetreuung.

Die Kinder-, Alten- und Haustierbetreuung gehören zu den wichtigsten Wachstumsbereichen des Sektors.

Auch der Bereich Wellness und Schönheitspflege weist gute Wachstumsperspektiven auf. Die Zahl der Menschen, die sich um ihr körperliches Aussehen und ihre Wellness kümmern und sich dabei an kompetente Fachkräfte wenden möchten, ist im Steigen begriffen.

Welche Fähigkeiten sind im Dienstleistungssektor gefragt?

Kompetenzen im Bereich Dienstleistungen

Zu den für viele Berufe der Dienstleistungsbranche Soft Skills (transversalen Kompetenzen) zählen:

Gestaltung der Kundenbeziehungen

Wer Dienstleistungen anbietet, hat oft direkt mit seinen Kunden zu tun: etwa um eine Leistung mit dem Kunden abzusprechen (z. B. Hochzeitsplaner), oder Berufe, die in direktem körperlichem Kontakt mit den Kunden arbeiten (wie Kosmetikerinnen, Friseure, Tätowierer), aber auch Berufe, die innerhalb des familiären und häuslichen Umfelds tätig sind (z. B. eine Babysitter).

Aus diesem Grund sind Kommunikationsfähigkeiten und hohe Sensibilität seitens der Dienstleister in der Gestaltung der beruflichen und menschlichen Beziehung mit den Kunden sehr gefragt.

Körperliche Belastbarkeit

Viele Dienstleistungsberufe sind ermüdend, vor allem körperlich: häufig handelt es sich um Handarbeit, für die große Energie und körperliche Belastbarkeit nötig sind – sauber machen, waschen, bügeln, Rasen mähen, Abfall einsammeln, einen alten Menschen pflegen, Kinder pflegen, für die Animation auf einem Fest sorgen...

Aufmerksamkeit für Bedürfnisse

Der Dienstleistungssektor entsteht als Reaktion auf spezifische Kundenbedürfnisse. Diese Bedürfnisse richtig zu interpretieren, um auf die Kundenbedürfnisse die richtige Antwort zu geben ist überaus wichtig: um eine persönlich zugeschnittene, qualitativ gute Dienstleistung zu bieten, die den Kunden zufriedenstellt.

Dienstleistungen - Berufsbilder

Möchten Sie mehr erfahren zu den Berufen im Dienstleistungssektor?

Entdecken Sie die verschiedenen Berufsbilder in diesem Sektor:

Sektor Dienstleistungen - Gefragte Berufe