Was macht ein Personal Trainer? Beruf, Ausbildung und Karriere

Berufsbild Personal Trainer/in

Was macht ein Personal Trainer - Berufsbild

Der Personal Trainer ist ein Fachmann, der sich mit dem individuellen Training einer Person befasst, um sie beim Erreichen eines vorgegebenen Trainingsziels zu unterstützen.

Menschen gehen aus unterschiedlichen Gründen zum Training ins Fitnessstudio: für mehr Muskelmasse, um abzunehmen, um den Körper zu straffen und zu formen, die eigene Leistung in einer Sportdisziplin oder den eigenen psycho-physischen Gesundheitszustand zu verbessern. Was auch immer der Grund ist, der Personal Trainer erstellt einen individuellen Fitness-Trainingsplan, um die sportlichen Aktivitäten individuell an die Kondition der Person anzupassen und sie beim ausdauernden Körpertraining zu unterstützen.

Aber was macht ein Personal Trainer genau?

Die wichtigste Fähigkeit eines Personal Trainers ist, seine allgemeinen Fachkenntnisse in Fitness individuell an den einzelnen Kunden anzupassen und gleichzeitig alle notwendige Unterstützung und Motivation zu geben, um die Fitness-Ziele zu erreichen.

Personal Trainer - Kompetenzen

Aus diesem Grund dient das erste Treffen mit dem Personal Trainer der Anamnese, dem Fitness-Check und der Bedarfsanalyse, um eine Reihe von Informationen - nicht nur im Sinne der Personendaten - zu dem Kunden einzuholen. Der Personal Trainer muss den Gesundheitszustand und die sportliche Vergangenheit des Kunden beurteilen, seine Gründe und Ziele, und verstehen, wie häufig er trainieren kann oder möchte. Sehr nützlich hierbei sind allgemeine Eignungstests und andere spezifische Sporttests, um die physische Leistungsfähigkeit der trainierten Person zu prüfen.

Anhand dieser Daten ist der Personal Trainer in der Lage, einen individuellen Fitnessplan zu erstellen, mit dem der Kunde seine Ziele erreicht: ein guter Trainingsplan muss auf Dauer einhaltbar sein, die gewünschten Ergebnisse zeitigen und mit dem Gesundheitszustand des Kunden vereinbar sein.

Nach der Definition der Trainingsziele, -fristen und -modalitäten fällt auch die Unterstützung des Kunden während seiner Trainingsstunden im Fitnessstudio unter die Aufgaben des Trainers. Er gibt dem Kunden Anleitung für die einzelnen Übungen des Trainingsprogramms, damit sie korrekt ausgeführt werden und keine gesundheitliche Gefährdung mit sich bringen. Er stellt z. B. die Geräte optimal ein, bereitet die Stangen mit den geeigneten Gewichten vor und korrigiert die falsche Ausführung der Übungen. Zudem motiviert er den Kunden, damit er das Training vollständig ausführt und die Ziele erreicht und berät zu Lebens- und Ernährungsstil, um den Kunden zu einem gesünderen und aktiveren Leben anzuspornen.

Der Arbeitsplatz des Personal Trainers schlechthin sind Turnhallen, Fitnesscenter und Sportclubs, wo ihm alle Geräte für seine Tätigkeit zur Verfügung stehen (wie Muskelmaschinen, Hanteln, Gewichtheberstangen, Laufteppiche). Es ist aber auch möglich, als Privater Fitness Coach direkt beim Kunden zu arbeiten (in seiner Wohnung oder anderen Räumen) und Freikörperübungen den Vorzug zu geben oder Trainingsübungen, für die kleine Fitnessgeräte und Home-Fitness-Maschinen nötig sind.

Ein Personal Trainer kann als Freiberufler oder innerhalb eines Teams in Fitnessstudios und Sportzentren tätig sein. Die Arbeitszeit ist flexibel und es kann auch die Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit verlangt werden.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Personal Trainer Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Aufgaben eines Personal Trainers

Personal Trainer - Aufgaben

Die Aufgaben des Personal Trainers sind:

  • Bewertung des Gesundheitszustands des Kunden
  • Festlegung der optimalen Trainingsart für den einzelnen Kunden
  • Erarbeitung eines wirksamen und nachhaltigen Trainingsprogramms
  • Monitoring des Trainingsverlaufs und der erzielten Ergebnisse, ggf. Änderung des Plans
  • Unterweisung des Kunden in der korrekten Ausführung der Übungen
  • Ratschläge für ein aktives, gesundes Leben und zur Ernährung
  • Ermutigung und Unterstützung beim Fitnesstraining zwecks Erreichen der Zielsetzungen

Personal Trainer - Ausbildung

Personal Trainer - Ausbildung

Um Personal Trainer zu werden ist in der Regel eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesstrainer oder eine vergleichbare Qualifikation erforderlich.

Die Weiterbildung zum Personal Trainer ist aber auch für Sportlehrer, Sportwissenschaftler oder Physiotherapeuten möglich.

Ausbildungskurse zum Personal Trainer werden sowohl von Hochschulen (Studium der Sportwissenschaften) als auch von Fachakademien, Sportvereinigungen und privaten Bildungseinrichtungen angeboten.

Ein Personal Trainer muss umfassende Kenntnisse im Bereich der Trainingslehre und der Sportwissenschaft haben und die Fitness-Regeln sehr gut kennen, sowohl unter praktischen Gesichtspunkten (wie die korrekte Ausführung der Übungen) als auch unter sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten (wie das Ausmachen von Bewegungen, die der Gesundheit des Kunden schaden könnten).

Außerdem sind gute Analysefähigkeiten nötig, um die Bedürfnisse des Kunden herauszufinden und das bestmögliche Workout-Programm für den Körpertyp zu wählen. Die Leidenschaft für Sport und Bewegung an sich ist eine weitere wichtige Voraussetzung für mehr Empathie und die Chance, den Kunden auch emotional mehr ins Training zu involvieren - was fundamental wichtig ist für den Erfolg des Trainings.

Es muss betont werden, dass auch Marketingkenntnis dem Personal Trainer in seiner Arbeit nützlich sein können: denn die Fähigkeit, sein persönliches Image, das des Fitnessstudios, in dem er arbeitet und der trainierten Kunden zu fördern, ist immer wichtiger, um neue Kunden zu gewinnen.

Personal Trainer - Fähigkeiten und Voraussetzungen

Die Fähigkeiten, die in den Stellenangeboten für Personal Trainer nachgefragt werden, sind:

  • Kenntnisse zu Fitness und den Sportarten
  • Fähigkeit zur Erstellung von spezifischen und wirksamen Trainingsprogrammen
  • Wissen zu Gesundheit und korrekter Ernährung
  • Kommunikations- und Beziehungsfähigkeiten
  • Körperliche Fitness

Berufschancen und Karriere als Personal Trainer

Karriere als Personal Trainer

Die Tätigkeit als Personal Trainer öffnet die Tür zu einer Karriere in der Fitness-Welt. Die Möglichkeiten sind zahlreich: zusätzlich zum Training von Einzelkunden kann man Gruppen trainieren, eventuell in einer bestimmten Disziplin oder Sport (als Sporttrainer, Kampfsporttrainer, Yoga Lehrer ...), oder auch Kompetenzen in der Wettkampfvorbereitung von Athleten erwerben.

Daneben besteht die Möglichkeit, sich fort- bzw. weiterbilden zu lassen: interessant ist z. B. der Abschluss eines Lehrganges als Physio-Fitnesstrainer, für den Aufbau von speziellen Sport- und Bewegungsprogrammen in Reha-Einrichtungen. Oder aber sich auf Programme zum Abnehmen und Körperstraffung oder Krafttraining konzentrieren.

Ein Personal Trainer, der im Team einer Sporteinrichtung oder eines Fitnessstudios arbeitet, kann Leiter des Fitnesscenters werden: zu seinen Aufgaben gehören die Turnhallenverwaltung, die Koordination der anderen Trainer des Clubs, die Aufsicht über alle Fitnesskurse im Angebot, eine korrekte Verwaltung der Arbeitsschichten und die Überwachung der Sportgeräte.

Ein Personal Trainer kann aber auch als Fitness Coach selbständig arbeiten, sich seine Kunden selbst suchen und sich selbst um die kaufmännische Seite des Berufs kümmern. Eine sicherlich anspruchsvollere Option, die aber im Vergleich zum festen Gehalt bessere Verdienstmöglichkeiten bietet. Dann gibt es noch die Personal Trainer, die ins Haus kommen und direkt beim Kunden arbeiten oder auch Personal Trainer, die ihr eigenes Fitnessstudio eröffnen und zum Unternehmer werden.

Und schließlich ist auch eine Karriere im Vertrieb möglich, z. B. als Verkäufer/ Vertreter für Sportgeräte, Sportbekleidung oder Nahrungsergänzungsmittel.

Gute Gründe, um Personal Trainer zu werden

Einer der Hauptgründe für die Entscheidung, Personal Trainer zu werden, ist die Möglichkeit, andere zu Fitness und Sport anzuspornen, zu einem gesünderen, glücklicheren Leben zu bewegen und ihre Kondition zu verbessern.

Normalerweise lieben Personal Trainer ihre Arbeit und möchten ihre Begeisterung für Fitness mit anderen teilen und in ihrem Leben etwas bewegen. Zu unterstreichen ist hier, dass es sich nicht um einen Beruf handelt, bei dem man fürs eigene Trainieren bezahlt wird, denn es ist unmöglich, dem Kunden die richtige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, wenn man selbst trainiert.

Fundamental wichtig ist der psychologische und pädagogische Aspekt der Arbeit: die Erwartungen der Kunden können u. U. unrealistisch sein und es ist gerade Aufgabe des Personal Trainers, den Kunden zu motivieren und ihm dabei zu helfen, realistische Fitnessziele festzulegen - und sie dann auch zu erreichen.