Die IT-Branche: Berufe, Skills und Karrierechancen

Berufe und Stellenangebote im Bereich IT

Der Bereich Informatik (oder auch IT-Sektor, Information Technology) umfasst Berufe mit Tätigkeit in Informations- und Kommunikationstechnologie zwecks Verarbeitung und Austausch von Informationen in Form digitaler Daten.

Die Berufsbilder in der IT-Branche sind zahlreich und beinhalten unterschiedliche spezialisierte Tätigkeiten. Einige der Beschäftigten, die vielleicht am häufigsten mit der Informatik in Verbindung gebracht werden, befassen sich mit der Entwicklung von Software und Applikationen: die Softwareentwickler analysieren die spezifischen Bedingungen und Anforderungen des IT-Projekts, erstellen die Programmarchitektur, kümmern sich um das Coding und das Testing von Software-Produkten und um die Programmimplementierung.

Auch für spezifische Softwareentwicklungsphasen gibt es spezialisierte Berufe: dies sind beispielsweise die Frontend und die Backend Entwickler oder die UX-Experten (User Experience). Andere hingegen arbeiten in der Webentwicklung.

Ein anderer Informatikbereich hat mit der Verwaltung und Wartung von IT-Systemen und Netzwerken, der Assistenz und dem technischen Support für Software und Hardware zu tun. Auch hier handelt es sich um diversifizierte Tätigkeiten, die vom Betrieb von Netzen (Telekommunikation, Internet, Intranet) zur Verwaltung eines Datenbankmanagementsystems (DBMS), der Sicherheitsüberwachung der Informatiksysteme, der Zugriffskontrolle zu den lokalen und nicht-lokalen Netzwerken (LAN und WAN) bis hin zur Datensicherung und Datenwiederherstellung (Backup und Data Recovery) gehen.

Karriere in der IT-Branche: Welche Unternehmen bieten die meisten Stellenangebote?

Karriere im Bereich IT

Als erstes sind IT-Unternehmen zu nennen, die sich auf IT-Dienstleistungen, Software und Hardware spezialisiert haben: von den Multinationalen Konzernen bis hin zu kleinen Gesellschaften. Zum Beispiel Softwarehäuser, Unternehmen, die sich mit der Verwaltung und Kontrolle von Data-Centern und Rechenzentren befassen, Firmen, die sich auf EDV-Dienstleistungen, Cloud Computing und Systemadministration spezialisiert haben, IT-Beratungsunternehmen und Web Agenturen.

Aber auch die Hersteller von Videospielen (Spieleentwickler) und Unternehmen, die Online-Dienste anbieten: Suchmaschinen, Social Networks, Chat-Programme für das Verschicken von Textnachrichten, E-Mail, Plattformen für das Online-Advertising, den E-Commerce und Hosting-Dienste.

Neben den eigentlichen IT-Unternehmen können Berufstätige im Informatikbereich auch in Unternehmen beliebiger Art Arbeit finden, als Angestellter oder als freiberuflicher IT-Berater - und können sich zum Beispiel mit dem Entwurf und der Leitung von IT-Projekten befassen (IT Project Management).

Denn so gut wie jedes Unternehmen arbeitet mit IT, und zwar in den unterschiedlichsten Bereichen: Marketing, Verkauf, Logistik, wissenschaftliche Forschung, Planung, Produktion, Finanzen...

Daneben gibt es Unternehmen und Organisationen, die große Datenmengen (Big Data) kontrollieren und in großem Umfang IT Services einsetzen, wie die Banken, die großen Industrie- und Produktionsbetriebe, das Gesundheitswesen, Regierungsbehörden. Sie benötigen deshalb ein eigenes Team für die Systemadministration und die IT-Verwaltung.

Die wichtigsten Unternehmen, die IT-Fachkräfte suchen:

Informatik - Berufsaussichten

Berufsaussichten im Bereich IT

Die Informatik ist der Ursprung des technologischen und digitalen Wandels, der unseren Alltag revolutioniert hat: man denke allein an das Internet, die Social Media und den E-Commerce.

Ein hochinnovativer Sektor, in dem Kenntnisse innerhalb kurzer Zeit überholt und immer neue Kompetenzen erforderlich sind. Auch aus diesem Grund sehen sich die Unternehmen mit einem allgemeinen Mangel qualifizierter IT-Fachkräfte konfrontiert, während die Anzahl der Stellenangebote für Informatiker stetig wächst.

Die Berufsaussichten in der IT-Branche sind also sehr gut, auch unter Berücksichtigung der raschen Entwicklung von neuen IT-Applikationen in zahllosen Bereichen: von der Domotik bis zu Wearable Tech, von IoT (Internet of  Things) zum Cloud Computing, von der virtuellen und erweiterten Realität zur Künstlichen Intelligenz (IA).

Welche Skills sind in der IT-Branche gefragt?

Kompetenzen im Bereich IT

Jeder Beruf im IT-Bereich verlangt nach spezifischen Fachkompetenzen, von der Datenbankadministration über die Datensicherheit bis hin zur Planung und Gestaltung von interaktiven User Interfaces (UI).

Es gibt jedoch transversale Kompetenzen für viele der IT-Berufe, und zwar:

Programmiersprachen

Jede Software, also jedes Programm, das auf einem PC oder eine Maschine läuft, ist in einer bestimmten Programmiersprache geschrieben. Es gibt unzählige Programmiersprachen, einige der bekanntesten sind Java, C#, C++, .NET, JavaScript, Python, COBOL, PHP, Ruby. Je nach der Art seiner Tätigkeit muss ein Informatiker eine oder mehrere Programmiersprachen, die Mark-up- und Scripting-Sprachen sowie Frameworks, Libraries und DBMS (Database Management System) beherrschen.

Troubleshooting

Die meisten IT-Experte müssen in der Lage sein, Probleme und Störungen informatischer Systeme zu beheben: das Troubleshooting steht für die Suche nach den Ursachen eines Problems, mittels Analyse- und Diagnosetools und die Problemlösung. Bezieht sich diese Tätigkeit spezifisch auf die Softwareentwicklung, wird sie Debug genannt.

Weiterbildungsbereitschaft

Hinsichtlich Kenntnissen und Kompetenzen zählen Informatiker und IT-Experte zu den modernsten und dynamischsten Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Ihr Arbeitsumfeld befindet sich in ständiger Evolution, und um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es unverzichtbar, rasch neue Skills zu erwerben und sich kontinuierlich fortzubilden.

IT - Gefragte Berufe