Der Informatik-Ingenieur: Beruf, Aufgaben und Karriere

Berufsbild Informatik-Ingenieur/in

Was macht ein Informatik Ingenieur - Berufsbild

Der Informatik-Ingenieur oder IT-Ingenieur entwirft, realisiert und verwaltet Software, Systeme und Infrastrukturen für die Übertragung und Verwaltung von Daten und Informationen. Er entwickelt Hardware-Komponenten und programmiert Software dank seines interdisziplinären Wissens aus den Bereichen der Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik.

Die Verbreitung der elektronischen Systeme, des Computers und Mikrocontrollers führte zum Entstehen der Ingenieurinformatik (auch bekannt als engineering informatics, computer science oder IT Engineering), einem neuen Ingenieur-Studiengang, der Elektrotechnik, Maschinenbau und Systemtechnik mit der Informatik verbindet.

IT Engineering lässt sich in zwei große Hauptbereiche unterteilen:

  • Software Engineering
  • Hardware Engineering

Der Software Ingenieur entwirft und entwickelt verschiedene IT-Programme wie z.B. Software für Embedded Systeme, Firmware, Softwarelösungen für Verwaltungssysteme (ERP), Industrieautomation, Websites und Apps für mobile Geräte, Videospiele, oder auch spezielle Software für die Robotik. Seine Rolle ähnelt hier derjenigen des Software Developers.

Ausgangspunkt für die Planung und Entwicklung sind die Analyse der Kundenwünsche, die Bedürfnisse der Anwender und die Untersuchung der technischen Voraussetzungen, die die Softwarelösung mitbringen muss.

Auf der Basis dieser Angaben macht sich der IT Ingenieur an die Programmierung und schreibt den Code, mittels der jeweils geeignetsten Programmiersprachen (APS, C++, PHP, HTML, Java, JavaScript, Python, SQL ...). Danach geht er zum Software Testing über, um die Funktionstüchtigkeit des Programms zu prüfen und eventuelle Fehler zu finden und zu korrigieren (Debugging). Ebenso kümmert er sich um die Erstellung der technischen Unterlagen zu der Software.

Informatik Ingenieur - Kompetenzen

Der Hardware Engineer hingegen arbeitet an der Entwicklung von elektronischen und elektromechanischen Komponenten wie Schaltkreisen, Chips und Mikroprozessoren. Er definiert die Performance, die von der Hardware erwartet wird, erstellt Prototypen und führt dann Messungen und Funktionstests durch, unter Einsatz von entsprechend geeigneten Messgeräten für die Parameteranalyse. Daneben kann der Informatik-Ingenieur mit der Überwachung der Hardwareproduktion und der Erstellung der technischen Handbücher befasst sein.

IT-Ingenieure haben zudem auch Kompetenz in der Hardware/Software Integration.

Weitere Aufgaben des Informatikingenieurs können die Analyse von bereits bestehenden Software, Elektronikgeräten und technischen Systemen mit Blick auf die Leistungsverbesserung sein oder der technische Hardware-/Software-Support.

Wo arbeitet man als Informatik-Ingenieur?

Informatikingenieure arbeiten vorwiegend für IT-Unternehmen: bei Firmen, die in der Hardware-Entwicklung und -produktion tätig sind (z. B. Smartphones, Computer, Domotik, elektronische Bauteile...), in der Robotik und Industrieautomation, bei Unternehmen und Agenturen für Softwareentwicklung, App Erstellung und Web Entwicklung, Telekommunikationsunternehmen, Netzbetreibern, EDV- und IT-Dienstleistern, die IT-Assistenz und Support (Software/Hardware) anbieten, oder auch bei IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen. Außerdem kann ein Informatik-Ingenieur als selbständiger IT-Berater tätig sein.

Die Arbeit ist häufig als Teamarbeit organisiert, zusammen mit anderen Ingenieuren, Programmierern, Technikern und Softwareentwicklern und erfolgt am PC, am Prüfstand (für die Hardware-Tests) und in Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden und Lieferanten bei der Lösung evtl. technischer Probleme. Einige Tätigkeiten sind aber auch ortsunabhängig (etwa im Zusammenhang mit der Softwareentwicklung oder dem IT Support), weshalb sich die Arbeit flexibel organisieren lässt.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Informatik Ingenieur Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Informatik-Ingenieur - Aufgaben und Tätigkeiten

Informatik Ingenieur - Aufgaben

Die wichtigsten Tätigkeiten eines Informatik-Ingenieurs, der als Software Engineer arbeitet, sind:

  • Softwareentwicklung
  • Codierung in den verschiedenen Programmiersprachen
  • Testing und Debugging
  • Software-Implementierung und Inbetriebnahme
  • Erstellung der technischen Dokumentation

Seine Aufgaben als Hardware Engineer sind hingegen:

  • Erstellung des Hardwarekonzepts
  • Schaltungsentwicklung
  • Prototyping
  • Integrations-/Systemtests und Troubleshooting
  • Inbetriebnahme, Dokumentation

Im Allgemeinen fallen auch die IT-Beratung und der Software-/Hardware-Support während der einzelnen Phasen unter die Aufgaben des Informatikingenieurs.

Informatik-Ingenieur Ausbildung - Studium und Anforderungen

Informatik Ingenieur - Ausbildung

Um Informatik-Ingenieur zu werden sind spezifische Kompetenzen erforderlich, die sich über ein Studium der Ingenieurinformatik erwerben lassen. Manche Hochschulen verwenden auch die Bezeichnung Technische Informatik, Angewandte Informatik, Informatik-Ingenieurwesen, IT-Ingenieurwesen, Mechatronik und Informationstechnik, oder englische Bezeichnungen wie Computational Science and Engineering.

Der Studiengang beinhaltet Fächer wie Mathematik, Algebra, Logik, Systemtheorie, Algorithmen und Datenstrukturen, Elektrotechnik, Digitaltechnik, Programmierung, Softwaretechnik, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Datenbankverwaltung, Künstliche Intelligenz (AI).

Insbesondere die Kenntnis zu Embedded Software, Robotik, Automatisierungstechnik sowie Industrie 4.0-Anwendungen zählen zu den wichtigsten Kompetenzen, die Unternehmen bei der Einstellung von IT Engineers voraussetzen, sind also Aspekte, der im Mittelpunkt der Ausbildung stehen müssen.

Die IT-Welt ist allerdings in rasanter Entwicklung begriffen: von daher ist es für einen Informatikingenieur wichtig, seinen Wissensstand ständig anzupassen.

Informatik-Ingenieur - Kompetenzen und Anforderungen

Die Fähigkeiten, die von einem IT-Ingenieur in erster Linie verlangt werden, sind:

  • Fachübergreifende Expertise in Hardware- und Software-Entwicklung
  • Kenntnisse der Elektrotechnik, Informationstechnik, Netzwerktechnik
  • Kenntnis der Programmiersprachen
  • Kenntnisse in der objektorientierten Programmierung und SQL-Datenbanken
  • Kenntnis im Bereich Hardwaretest/Softwaretest
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Analytische und mathematische Fähigkeiten
  • Zielorientiertes Arbeiten
  • Lösungsorientiertes Denken
  • Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und kommunikative Persönlichkeit

Informatik-Ingenieur - Berufs- und Karrierechancen

Karriere als Informatik Ingenieur

In der Regel startet ein Absolvent der Ingenieurinformatik bzw. des Informatik Ingenieurwesens mit Junior-Positionen, um dann nach einigen Jahren Berufserfahrung in Senior-Positionen aufzusteigen.

Die Karrierechancen als Informatikingenieur sind sehr weit gestreut und je nach Spezialisierungsbereich verschieden. So gibt es Berufe in der Softwareentwicklung, wo der IT-Engineer z. B. als Full Stack Developer, Embedded Software Engineer, Software Architekt oder Software Tester tätig sein kann.

Daneben gibt es berufliche Möglichkeiten in der Hardwareentwicklung, z. B. als Hardware Designer, also dem Spezialisten, der sich mit dem Schaltungsentwurf, der Entwicklung und der Herstellung von Hardware-Komponenten, integrierten Schaltkreisen, Kommunikationsnetzen, Sensoren und elektronischen Geräten befasst.

Ein weiterer, sehr interessanter und vielversprechender Bereich ist die Robotik und das IoT (Internet of Things) mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, von der Industrieautomation bis zur Domotik.

Aber damit sind die Berufsmöglichkeiten nach dem Studium der Ingenieurinformatik noch nicht erschöpft.

Dank seiner Kompetenzen kann ein IT-Ingenieur auch als Systemadministrator arbeiten, als Data Scientist, IT Consultant, Analyst für Cyber-Sicherheit, im technischen HW/SW-Support oder auch im Vertrieb von IT- und Telekommunikationsunternehmen.

Gute Gründe, um Informatik-Ingenieur zu werden

Der Beruf des Informatikingenieurs ist ideal für Menschen, die sich für Technik und Informatik begeistern und immer neugierig sind auf alle neue IT-Anwendungen.

Die Beschäftigungsaussichten sind optimal: Schätzungen besagen, dass Informatik-Ingenieure zu den gefragtesten Jobs der Zukunft zählen werden, mit weltweit steigendem Trend. Nicht nur IT-Unternehmen, sondern auch klassische Unternehmen in Industrie/Handwerk, Handel und Dienstleistungen suchen nach Informatikingenieuren, um ihr Wachstum zu unterstützen und sich rasch an die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung anpassen zu können.

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Technischen Informatik bzw. Ingenieurinformatik ist die Tätigkeit in großen Tech-Firmen wie Google, Apple oder Microsoft möglich, den “Big Tech”, bei denen Tausende von IT Engineers arbeiten, aber auch in mittelständischen Unternehmen oder in kleinen, innovativen Start-Ups.

Es handelt sich um einen sehr gut bezahlten Beruf - Ausdruck der hohen erforderlichen Qualifikationen und der hohen Nachfrage am Arbeitsmarkt - mit vielfältigen Karriere- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Wie hoch ist das Gehalt als Informatik Ingenieur? Finde es jetzt heraus!

Informatik Ingenieur Stellenangebote in:

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Informatik Ingenieur Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.