Der Beruf Web Developer: Aufgaben, Fähigkeiten, Karriere als Web-Entwickler

Berufsbild Web Developer

Was macht ein Web Developer - Berufsbild

Der Web Developer (auch als Webentwickler und Web-Programmierer bezeichnet) entwickelt Websites und webbasierte Software-Lösungen: er ist ein Fachmann in der Programmierung von Internetauftritten, dynamischen Websites, Onlineshops, Intranet-Plattformen und Webanwendungen.

Was macht also ein Web-Developer genau?

Seine Aufgabe besteht in der Entwicklung von Websites, Apps und Webshops und der Sicherstellung ihrer einwandfreien Funktion. Der Web-Entwickler programmiert den Quellcode, die Benutzerschnittstelle, implementiert das Content Management System (CMS) und die Datenschutzsysteme.

Bei der Entwicklung einer Website oder einer E-Commerce-Site z. B. erstellt der Web Developer die Site-Architektur und die Seitenstruktur (Sitemap), über welche die einzelnen Web-Seiten miteinander verbunden sind, konfiguriert die erforderlichen Datenbanken und lädt die multimedialen Elemente hoch.

Konkret gesehen stellt er sicher, dass der Webauftritt exakt den Systemanforderungen, den technischen Spezifikationen und den Kundenanforderungen entspricht, sowohl in ihrem sichtbaren Teil (Frontend) als auch in dem Teil, der nur für die Administratoren sichtbar ist (Backend).

Danach führt der Web Developer manuelle und automatisierte Tests aus, um Fehler und Fehlfunktionen (Bugs) aufzuspüren und prüft, ob die Website mit jeder Art von Browser und Endgerät (PC, Tablet, Smartphone …) funktioniert. Nach dem Debugging stellt er die Endversion der Website online und sorgt dafür, dass sie laufend aktualisiert wird.

Web Developer - Kompetenzen

Auch wenn sich ein Web Developer potentiell um alle Tätigkeiten für die Erstellung einer Website von Null auf kümmern kann, führt die kontinuierliche Weiterentwicklung der IT-Welt vermehrt zu höherer Spezialisierung der einzelnen Berufe. Der Webentwickler ist demnach in erster Linie für das Schreiben guter, sauberer Codes und die Erstellung der Website-Struktur (die Projektierung der Web-Architektur) zuständig, während andere Aspekte wie das Design und die Grafik der Webseiten, das Verfassen der Texte und die Erstellung der multimedialen Inhalte (Fotos und Videos) oder die Suchmaschinenoptimierung (SEO) normalerweise anderen Spezialisten wie Web Designern, Web Content Managern, Web-Textern und SEO-Experten überlassen wird.

In der Tat ist der Web Developer vor allem ein Software-Entwickler, Experte für Webtechnologien und Web-Programmiersprachen: die meistverwendeten sind PHP, Javascript, Node, Ruby, Python. Neben den Programmiersprachen ist der Web-Entwickler auch für andere Aspekte im Zusammenhang mit der Funktion einer Website oder App zuständig, wie die Markup-Sprachen (wie HTML, CSS, XML), die Datenbankprogrammierung (z. B. in SQL), die Netzwerkprotokolle, die Konfiguration der Web-Server, die IT-Sicherheit, das User-Experience-Design (UX Design) und das Benutzerschnittstellen-/User Interface Design (UI Design).

Wo kann man als Web Developer arbeiten?

Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Web-Programmierer sind extrem unterschiedlich und zahlreich, angefangen von Start-Ups mit einigen wenigen Mitarbeitern bis hin zu der IT-Abteilung von multinationalen Konzernen mit Tausenden von Mitarbeitern. Dazwischen liegen Internetagenturen und Web-Agenturen, die Services wie Entwicklung von individuellen Websites, Mobile-Apps, E-Commerce-Anwendungen, Intra- & Extranet-Lösungen anbieten.

Ein Web-Entwickler kann als Angestellter oder, was häufiger ist, als Freelance tätig sein, auch per Remote Work bzw. im Home Office.

Die Größe des Unternehmens wirkt sich auf die Zuständigkeiten des Web Developers aus: je größer das Programmierer-Team ist, umso höher ist in der Regel der Spezialisierungsgrad der einzelnen Mitarbeiter. Bei einem großen, sehr strukturierten Arbeitgeber ist der Web Developer ausschließlich mit der Programmierung befasst, bei kleineren Unternehmen könnte er hingegen für alle Aspekte der Entwicklung für Web-Applikationen zuständig sein.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Web Developer Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Web Developer - Aufgaben und Fähigkeiten

Web Developer - Aufgaben

Die wichtigsten Aufgaben des Web Developers sind:

  • Realisierung von Websites und Web-Apps, von der Anforderungsanalyse bis hin zur definitiven Konfiguration
  • Schreiben des Quellcodes und Programmierung der Website/Webanwendung
  • Vollständiger Test der korrekten Funktion der Website oder App (Testing)
  • Fehlerbehebung (Debug)
  • Veröffentlichen der Website/App gemäß den Fristvorgaben
  • Erstellung der technischen Begleitdokumentation
  • Lösung eventueller technischer Probleme und Code-Optimierung
  • Pflege, Wartung und Aktualisierung von Websites, Webshops, Apps

Web Developer - Ausbildung und Anforderungen

Web Developer - Ausbildung

Um Web Developer zu werden sind sehr umfangreiche und komplexe Kenntnisse nötig: man kann Informatik, Medieninformatik oder Software-Engineering studieren, oder eine Ausbildung als Mediengestalter/in für Digital und Print oder als Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung absolvieren, die teilweise auf den Beruf Web-Entwickler vorbereiten.

Daneben gibt es zahlreiche Kurse für Web-Entwickler sowie Lehrgänge und Weiterbildungen zum Erwerb zertifizierter Kenntnisse zu Programmiersprachen, objektorientierter Programmierung (OOP), Webdesign, Responsive Design, Entwicklungsmethoden wie Agile.

Dennoch wird, wie bei anderen IT-Berufen auch, in den Stellenangeboten für Web Developer vorrangig nach den tatsächlichen technischen Kenntnissen gefragt und nicht so sehr nach Abschlüssen oder Titeln: Kenntnisse in HTML, XML, CSS, Programmiersprachen (wie Python, PHP, Ruby, C, C++, JavaScript), Datenbanken und den entsprechenden Verwaltungssystemen (wie MySQL, Oracle, Microsoft SQL Server), serverseitigen und clientseitigen Frameworks und Libraries, integrierten Entwicklungsumgebungen (IDE, Integrated Development Environment) für Webseiten und Webanwendungen.

Die Ausbildung für einen Web Developer endet nie. Im Gegenteil, es ist unerlässlich, immer zu Themen wie UX/UI Design und Benutzerfreundlichkeit sowie zu den neuesten Web-Technologien auf dem Laufen zu sein, z. B. über die Teilnahme an Workshops, Konferenzen im Bereich Webentwicklung, Fortbildungskursen und die Zusammenarbeit mit Open Source-Communities.

Web Developer - Kompetenzen und Soft Skills

Die technischen Fähigkeiten und Kompetenzen, nach denen in Stellenangeboten für Web-Entwickler verlangt wird, sind:

  • Erfahrung in der Entwicklung von Websites, Webanwendungen und Webservices
  • Kenntnisse in den verschiedenen Programmiersprachen, in Scripting- und Mark-Up-Languages
  • Kenntnisse in den Testing- und Debugging-Methoden
  • Kenntnisse in SQL und der Planung von Datenbanken
  • Kenntnisse der gängigen E-Commerce-/CMS-Systemen
  • Organisationsfähigkeit
  • Analysefähigkeit und Lösungsorientierung
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur effizienten Teamarbeit
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit bei der Projektabgabe

Berufs- und Karrierechancen als Web Developer

Karriere als Web Developer

Der Karriereeinstieg ist möglich als Junior-Webentwickler, z. B. bei Full-Service-Agenturen, die sich auf die Erstellung von Websites, E-Commerce-Plattformen, online Anwendungen und Web-Apps für Unternehmen spezialisiert haben.

Hat man sich ausreichend Erfahrung und Geschick bei der Web-Programmierung erworben, kann man Senior Web Developer werden und an der Entwicklung komplexerer Web-Applikationen mitwirken, auch mit Führungsfunktionen, wie z. B. als Team- oder Projektleiter.

Außerdem besteht die Möglichkeit, als Freelance Web Developer Karriere zu machen und als externer Berater und freier Mitarbeiter an innovativen Web-Projekten teilzunehmen, mit flexiblen Arbeitszeitmodellen (Teilzeit, Homeoffice, Remote Working...).

Das Feld der Web-Entwicklung bietet zudem auch unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten an: z. B. als Frontend-Entwickler, Backend-Entwickler oder Full Stack-Entwickler, oder in der Verwendung spezieller Programmiersprachen (PHP Web Developer, Python Developer etc.). Man kann sich aber als Mobile App Developer auch auf die Entwicklung von Smartphone- und Tablet-Apps spezialisieren.

Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Web-Usability (Benutzerfreundlichkeit von Websites) oder der IT-Sicherheit bieten die Möglichkeit, als UX/UI Designer oder als IT-Security Specialist zu arbeiten.

Gute Gründe, um Web Developer zu werden

Der Beruf des Web Developers eignet sich für alle, die sich gerne mit Programmierung und Coding befassen. Als Webentwickler hat man die Möglichkeit, an hochinnovativen Web-Projekten teilzunehmen, unter Verwendung der neuesten webbasierten Technologien und in Zusammenarbeit mit anderen IT-Experten.

Die Nachfrage nach Web Developer ist hoch und nimmt ständig zu, die Gehälter sind sehr attraktiv: die Bezahlung entspricht einem recht guten Niveau und steigt mit zunehmender Fachkenntnissen und beruflicher Erfahrung.

Ein weiteres typisches Merkmal des Berufs und ein zusätzlicher Grund für eine Karriere als Webentwickler ist die Flexibilität: ein Freelance Developer kann von überall auf der Welt ortsunabhängig arbeiten, was eine gute Work-Life-Balance ermöglicht.

Wie hoch ist das Gehalt für Web Developer? Finde es jetzt heraus!

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Web Developer Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.