Das Ingenieurwesen: Berufe, Kompetenzen, Karriere

Berufe und Stellenangebote im Bereich Ingenieurwesen

Das Ingenieurwesen ist ein technisch-wissenschaftlicher Sektor, der es sich zur Aufgabe macht, Probleme zu lösen mittels wissenschaftlich basierter Berechnungen, Analysen und Planung, um wirksame und kosteneffiziente Lösungen zu erarbeiten oder zu realisieren.

Die ingenieurtechnischen Verfahren  lassen sich in zahlreichen, ganz unterschiedlichen Bereichen erfolgreich anwenden. Die wichtigsten Ingenieurbranchen sind:

  • Chemieingenieurwesen: Die Anwendung chemischer, physikalischer, biologischer und mathematischer Prinzipien auf die Produktion und Umwandlung von Rohstoffen in verwendbare Produkte, wie Plastik, petrochemische Produkte, Medikamente.
  • Bauingenieurwesen: die Planung, Konstruktion und Errichtung von Gebäuden (Wohnhäuser, Wohnanlagen, Wolkenkratzer, Schulen, Krankenhäuser ....) und Infrastrukturen (Straßen, Eisenbahnen, Brücken, Wasserleitungen, Kraftwerken, Staudämmen, Häfen, Flughäfen...)
  • Elektrotechnik: befasst sich mit allen Verfahren und Anlagen für die Erzeugung, den Transport und die Umwandlung von elektrischer Energie, mit elektronischen Maschinen, Telekommunikationssystemen, Computern...
  • Maschinenbau: Konstruktion und Produktion mechanische Komponenten, Anlagen und Systeme unterschiedlicher Komplexität für zahlreiche Industriebereiche.
  • Informatik-Engineering: die Erarbeitung, Realisierung und Verwaltung von Systemen und Infrastrukturen für die Informations- und Datenverarbeitung, wie Softwaresysteme, Telekommunikationsnetze und Internet-Netzwerke.

Im Zuge der wissenschaftlichen und industriellen Entwicklung entstanden mit der Zeit zahlreiche bereichsübergreifende Sektoren und Unterkategorien des Ingenieurwesens im Zusammenhang mit den neuen Anwendungsfeldern für die technischen Kenntnisse: von Mechatronik- bis zum Bio-Engineering, von der biomedizinischen Nanotechnologie zum Systemengineering, von der Luft- und Raumfahrttechnik bis zum Bereich der erneuerbaren Energien.

Karriere im Ingenieurwesen: Welche Unternehmen stellen Ingenieure ein?

Karriere im Bereich Ingenieurwesen

Ingenieure finden Beschäftigung in zahlreichen Betrieben jeder Art und Größe, von den multinationalen Konzernen bis zu den Start-Ups: Arbeitgeber im Ingenieurwesen sind zum Beispiel Maschinenbaufirmen und Mechatronik Unternehmen, Technologieunternehmen, Firmen im Bereich der Robotik und industriellen Automatisierung, Bauunternehmen, die Energiewirtschaft, Automobilhersteller, die Luft- und Raumfahrt- und Schiffbauindustrie, Informatik- und Telekommunikationsunternehmen, die chemische und pharmazeutische Industrie.

Stellenangebote für Ingenieure kommen auch von Ingenieurbüros und Gesellschaften für Technologie- und Industrieberatung, die Firmen und Organisationen Beratungsleistungen für Prozessmanagement und -optimierung und den Einsatz modernster Technologien anbieten.

Ein Ingenieur kann aber auch im Bereich Forschung und Entwicklung (R&D) Beschäftigung finden in Laboren, staatlichen Einrichtungen und Universitäten.

Die wichtigsten Unternehmen, die Ingenieure einstellen:

Berufsaussichten im Ingenieurwesen

Berufsaussichten im Bereich Ingenieurwesen

Das Ingenieurwesen ist in starkem Wachstum begriffen, was ausgezeichnete Berufsaussichten, sehr gute Gehälter und berufliche Stabilität bedeutet. Um Ingenieur zu werden, sind jedoch eine anspruchsvolle Hochschulausbildung (Ingenieur Studium) vonnöten sowie detaillierte technische und wissenschaftliche Kompetenzen, die laufend aktualisiert werden müssen.

Die technologische Evolution verändert das Arbeitsumfeld der Ingenieure: immer neue Problemstellungen, auf welche die Antwort nur in der Innovation liegen kann. Neue Technologien kommen zu den bereits vorhandenen hinzu und integrieren sie: die Einsatzgebiete für Ingenieure werden immer größer und vielfältiger, und die Anzahl der Stellenangeboten für Ingenieure entwickelt sich positiv.

Einige der gefragten Fachgebiete der Ingenieurwissenschaften sind die Robotik, die Nanotechnologie, die Entwicklung in intelligenter Sensorik (die Grundlage des IoT, Internet of Things), die virtuelle und erweiterte Realität, das Bioinformatik, die Entwicklung von Super-Materialien und innovativen Textilfasern, die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen.

Welche Kompetenzen sind im Ingenieurwesen gefragt?

Kompetenzen im Bereich Ingenieurwesen

Für jeden der zahlreichen Fach- und Aufgabenbereichen im Ingenieurwesen sind spezifische Kenntnisse erforderlich. Um als Ingenieur zu arbeiten ist jedoch eine Reihe von fachübergreifenden Kompetenzen gefragt:

Problemlösungsfähigkeit

Ingenieure werden häufig als diejenigen angesehen, die „Probleme lösen“: und genau das tun sie. Ein Ingenieur sucht ständig nach neuen Methoden zur Anwendung vorhandener Kenntnisse, um Probleme über einen logischen, rationalen Prozess zu lösen.

IT-Kenntnisse

Viele Tätigkeiten eines Ingenieurs erfolgen am PC unter Verwendung spezifischer Software und Programme. Deshalb sind IT-Kenntnisse von grundlegender Wichtigkeit für jeden Ingenieur, egal ob er sich mit der Optimierung eines Produktions- oder Logistikprozesses, der Konstruktion und dem Test eines Bauteils oder der Verhaltenssimulation eines Prototyps befasst

Kommunikations- und Teamfähigkeit

Die Fähigkeit, in einer Gruppe zu arbeiten und spezifische technische Inhalte klar und effizient kommunizieren zu können gehen Hand in Hand und sind für alle Ingenieure wichtig, ob sie nun ein einem Team mit anderen technischen Fachleuten arbeiten oder als Verantwortlicher oder Project Manager ein Team führen müssen.

Organisationsfähigkeit

Um als Ingenieur Karriere zu machen ist normalerweise die Fähigkeit nötig, komplexe Projekte zu managen, mit vielen Ressourcen und einer Vielzahl beteiligter Personen. Aus diesem Grund sind ausgeprägte Organisations- und Führungskompetenz, also Kompetenzen im Projektmanagement für einen Ingenieur wichtig.

Gefragte Berufe im Ingenieurwesen