Was macht ein LKW Fahrer? Der Beruf des Kraftfahrers

Entdecke die neuen Stellenangebote für LKW Fahrer

Berufsbild LKW Fahrer/in

Was macht ein LKW Fahrer - Berufsbild

Der Kraftfahrer, meistens als LKW-Fahrer bezeichnet, ist Fahrer von Lastkraftwagen (LKWs) und anderen schweren Nutzfahrzeugen: zum Beispiel Sattelschleppern, Lastzügen, Tanklastwagen, Sattelkraftfahrzeugen. Der Kraftfahrer arbeitet im Güterverkehr und transportiert Güter auf der Straße - auf Rechnung von Transportunternehmen, Speditionsfirmen, Kurierdiensten, nationalen und internationalen Transportfirmen. Häufig wird dieser Beruf von Männern ausgeübt, aber die Zahl der LKW-Fahrerinnen ist im Steigen begriffen.

Der Kraftfahrer ist beim Beladen des LKWs oder des Anhängers dabei, hilft eventuell mit und überwacht die Beladearbeiten. Wenn die Waren und Paletten aufgeladen sind, kann der LKW-Fahrer starten.

Der Arbeitstag an Bord des LKWs ist charakterisiert durch zwingend vorgeschriebene Pausen und Aufenthalte auf den Raststätten entlang den Autobahnen, um zu essen, auf die Toilette zu gehen, sich zu waschen, auszuruhen, sich die Beine etwas zu vertreten, einen Schwatz mit anderen LKW-Fahrern zu halten. Die Lenk- und Ruhezeiten werden über einen obligatorischen Fahrtenschreiber (den Tachograph) aufgezeichnet, denn es ist nicht erlaubt, mehr als eine bestimmte Anzahl von Stunden pro Tag zu fahren. LKW- und Lastzugfahrern ist es so gut wie überall verboten zu überholen und sie müssen für sie geltende spezielle Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten. Diese Beschränkungen wurden für mehr Sicherheit auf Straßen und Autobahnen eingeführt.

Bei Ankunft am Zielort stellt der LKW-Fahrer das Fahrzeug in der Entladeposition ab, öffnet die Planen, Türen, Seitenwände usw. und ist beim Abladen der Waren bis zum Schluß dabei.

LKW Fahrer - Kompetenzen

Die Touren können kurz, lang oder sehr lang sein und auch über viele Hundert Kilometer Entfernung und durch mehrere Länder gehen. Die Route für den Transport der Ware an ihren Zielort wird anhand der festgelegten Lieferzeiten bestimmt, aber da es sich um einen Beruf “on the road” handelt, müssen immer auch mögliche Verspätungen auf der Strecke mit einkalkuliert werden: Verkehr, Staus, Unfälle, Pannen - und dies immer unter Berücksichtigung der maximal erlaubten Fahrtzeiten. Bei internationalen Warentransporten sind auch die Stopps für die Zollkontrollen beim Grenzübertritt mit einzurechnen. Im Allgemeinen weiß ein LKW-Fahrer, wann er abfährt, aber nicht, wann er zurückkommt. Arbeitet er in seiner Wohnregion und im Nahverkehr, ist es möglich, am Abend nach Hause zu fahren und dort zu schlafen. Andernfalls muss ein Fernfahrer regelmäßig im LKW schlafen, auf einem Autobahnparkplatz, und ist auch wochenlang von seiner Familie getrennt.

Ein LKW-Fahrer kann als angestellter Mitarbeiter eines Transportunternehmens (Gütertransport im Auftrag Dritter) oder selbständig als Fahrer eines eigenen Lastkraftwagens tätig sein. Die mit dem LKW transportierten Güter sind höchst unterschiedlicher Art: Industrieprodukte, Baustoffe, Massenkonsumgüter, verderbliche Waren, die temperaturgeführt transportiert werden müssen (Kühltransporte), Autos, Tiere, Kraftstoffe und Heizöl usw.

Der Gehalt eines LKW-Fahrers schwankt erheblich, je nach Erfahrung, der Größe des Arbeitgebers und nach Art des Vertrags.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten LKW Fahrer Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Aufgaben des LKW-Fahrers

LKW Fahrer - Aufgaben

Die Aufgaben des LKW-Fahrers beinhalten:

  • Überwachung der Beladung des LKWs mit den Waren
  • Kontrolle des Ladestatus und Ausfüllen der Transportdokumente
  • Transportplanung (Routen, Transportzeiten)
  • Kontrolle des Fahrzeugs vor jeder Reise, insbesondere auf Sicherheit
  • Transport der Waren bis zum Zielort
  • Kontrolle des Kraftstoffstands, des Ölstands, der Filter und der Reifen
  • Überwachung der Abladearbeiten und Übergabe der transportierten Waren

Zu den Aufgaben des Kraftfahrers gehören auch die Reinigung und das Waschen des LKWs, das Betanken und die ordentliche Wartung des Fahrzeugs (Reifenwechsel, Kontrolle der Fahrzeuggeräte usw.).

LKW-Fahrer - Ausbildung

LKW Fahrer - Ausbildung

Grundvoraussetzung, um LKW-Fahrer zu werden ist der Besitz eines Führerscheins Klasse C oder CE, der zum Führen schwerer Nutzfahrzeuge berechtigt (Lastkraftwagen und Fahrzeuge für den Gütertransport). Die C- und CE-Führerscheine können nach einer theoretischen und praktischen Ausbildung in einer zugelassenen Fahrschule und nach der Fahrprüfung erworben werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, eine klassische Ausbildung zum Berufskraftfahrer in einem Betrieb oder eine berufliche Umschulung zu absolvieren.

Sehr wichtig für die Ausübung des Berufs sind die Kenntnis und Einhaltung der Straßenverkehrsordnung sowie der gültigen Vorschriften zu Gewichten und Maßen der geführten Transportfahrzeuge und Kfz-Mechanik-Kenntnisse. Es ist nicht nötig, KFZ-Mechaniker zu sein, um LKW-Fahrer zu werden, aber Grundkenntnisse in Mechanik helfen dem Kraftfahrer bei der Suche nach den Ursachen für Defekte und Störungen, die vorkommen können und bei der Entscheidung, was zu tun ist, um die Fahrt ohne allzu lange Verzögerungen fortzusetzen.

Zudem sind für Gefahrguttransporte eigene Zulassungen und die Einhaltung spezifischer Vorschriften nötig.

In den Stellenangeboten für LKW-Fahrer wird häufig auch nach Erfahrung in Güterbeförderung, im Gebrauch des Tachographen und in den Be- und Entladearbeiten (z. B. mit Stapler).

LKW-Fahrer - Fähigkeiten und Voraussetzungen

Die Eigenschaften, die ein LKW-Fahrer mitbringen muss, sind:

  • Sicherer Fahrstil
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit beim Fahren, Reaktionsvermögen
  • Exzellente räumliche Orientierung
  • Fähigkeit, Probleme bei unvorhergesehenen Ereignissen oder Unfällen zu lösen
  • Organisation und Zeitmanagementfähigkeit
  • Anpassungsfähigkeit

Berufschancen als LKW-Fahrer

Karriere als LKW Fahrer

Der Beruf des LKW-Fahrers ist sehr anspruchsvoll: die Arbeit im Transportwesen verlangt nach Opferbereitschaft, Hingabe und Bereitschaft zu langen Fahrten. Karriere zu machen ist nicht leicht, aber wer sich als umsichtiger, präziser und aufmerksamer Kraftfahrer erweist, kann sich bei namhaften Logistik- und Transportunternehmen bewerben, die höhere Löhne und bessere Arbeitsverträge bieten.

Gute Gründe, um als LKW-Fahrer zu arbeiten

Wer als LKW-Fahrer Arbeit sucht, hat im Allgemeinen eine große Leidenschaft für Lastwagen: riesige Lastzüge und Trucks, die häufig mittels Airbrush-Lackierung individuell gestaltet sind und eine Art “zweites Zuhause” werden. Das Leben als LKW-Fahrer hat zweifellos eine gewisse Faszination und erlaubt es, selbständig zu arbeiten, dabei Musik zu hören, ohne Chef oder Vorgesetzte. Bei Transporten im Auftrag internationaler Logistikunternehmen erlaubt es der Beruf als Kraftfahrer auch, ins Ausland zu fahren und viele unterschiedliche Orte zu sehen.