Die Landwirtschaft: Berufe, Kompetenzen und Beschäftigungsaussichten

Berufe und Stellenangebote im Bereich Landwirtschaft

Der landwirtschaftliche Sektor umfasst die Berufe, die sich mit der Erzeugung von pflanzlichen und tierischen Produkten beschäftigen, von der Forstwirtschaft bis hin zur Berufsfischerei sowie die Tätigkeiten für die Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Beschäftigte in der Landwirtschaft sind also Ackerbauern und Tierzüchter, Fischer, Agraringenieure und Botaniker, landwirtschaftliche Hilfskräfte, Baumschulgärtner und Gärtner. Die Stellenangebote in der Landwirtschaft setzen sehr unterschiedliche Kompetenzen voraus: in einigen Berufen sind handwerkliche Fähigkeiten und die Fähigkeit zum Umgang mit landwirtschaftlichen Werkzeugen und Maschinen gefragt, in anderen, technische Berufen hingegen eine akademische Ausbildung (z. B. in Agrarwissenschaft, Tierzucht, Botanik).

Der Agrarsektor beschäftigt fest angestellte und saisonale Arbeiter: Fest angestellte Arbeitskräfte werden vor allem für die täglichen Arbeiten eingesetzt, die für den reibungslosen Ablauf in landwirtschaftlichen Betrieben, Ställen und Tierzuchtbetrieben, in den lebensmittelverarbeitenden Betrieben und im Bereich der agrartechnischen Forschung und Entwicklung nötig sind.

Saisonale Arbeitskräfte hingegen sind größtenteils saisonale landwirtschaftliche Hilfskräfte, die in den Zeiten mit der höchsten Arbeitsbelastung angefordert werden, zum Beispiel für die Obst- und Gemüseernte oder für die Weinernte.

Karriere in der Landwirtschaft: Welche Betriebe suchen Mitarbeiter?

Karriere im Bereich Landwirtschaft

Es gibt unterschiedliche Betriebe, die Arbeit im Agrarsektor anbieten:

  • Ackerbaubetriebe: Betriebe, die sich auf Monokulturen spezialisiert haben, Betriebe, die Getreide, Obst, Ölsaaten und Fasern erzeugen, Weinbaubetriebe…
  • Tierhaltungsbetriebe (Rinder, Schweine, Schafe, Geflügel …), die Fleisch und Milch erzeugen und verkaufen
  • Gewerbliche Fischereibetriebe: Fischfang auf dem Meer und in Seen, aber auch Fischzucht
  • Betriebe der Lebensmittelindustrie, die landwirtschaftliche Produkte aus Ackerbau und Tierzucht für den Verzehr verarbeiten, wie z. B. die Wein- und die Milch- und Käseindustrie.

Es gibt aber auch noch zahlreiche andere Unternehmen, die mit der Landwirtschaft und der landwirtschaftlichen Nahrungsmittelkette in Verbindung stehen, so zum Beispiel Chemie- und Pharmaunternehmen, die spezialisiert sind auf die Produktion von Düngemitteln, Pestiziden und veterinärmedizinischen Produkten oder auch die Betriebe, die im Bereich der Saatzucht und in Forschungsprojekten zu Tier- und Pflanzengenetik tätig sind. Ebenfalls zu diesem Sektor gehören auch Baumschulen und Gärtnereien für den Groß- und Einzelhandel mit landwirtschaftlichen und Gärtnereierzeugnissen, Zerealien und Tierfutter, Logistikunternehmen für den Transport, Unternehmen, die sich auf die Haltbarmachung, Lagerung und den Vertrieb von Ackerbauprodukten und Tierhaltungsbedarf spezialisiert haben, Landmaschinenhersteller.

Die wichtigsten Unternehmen und landwirtschaftliche Betriebe, die im Agrarsektor einstellen:

Der landwirtschaftliche Sektor - Beschäftigungsausblick

Berufsaussichten im Bereich Landwirtschaft

Die Gesamtzahl der Beschäftigten in der Landwirtschaft zeigt abnehmende Tendenz: dies ist bedingt durch den Rückgang der Nachfrage nach nicht spezialisierten, ungelernten Arbeitskräften, aufgrund des zunehmenden Einsatzes automatischer Geräte.

Es gibt jedoch auch sehr vielversprechende Bereiche in der Landwirtschaft, in denen sich die qualifiziertesten Stellenangebote mit interessanten Karriereaussichten konzentrieren: zum Beispiel die Bereiche Forschung und Entwicklung für die Agrar- und Ernährungswirtschaft , die sich mit Forschung zu Böden, Kulturen, Tierfutter, genetischen Stämmen, innovativem Einsatz pflanzlicher und tierischer Rohstoffe (wie etwa Biotreibstoff) befassen. Lebensmittelwissenschaftler, -techniker und -ingenieure sind zudem in der Entwicklung von Anwendungen für die Integration in die landwirtschaftliche Technologie tätig: zum Beispiel intelligente Bewässerungssysteme mit computergesteuerten Sensoren, oder innovative Systeme und Verfahren, mit denen die Lebensmittelsicherheit garantiert werden kann.

Die Landwirtschaft steht vor Herausforderungen, die von überlebenswichtiger Bedeutung sind: die Bevölkerung weltweit nimmt kontinuierlich zu und damit auch die Nachfrage nach Lebensmitteln. Einerseits gibt es hier somit die Forschung, die sich mit der Frage der Produktionssteigerung befasst, eine Notwendigkeit, die andererseits mit nachhaltigen Nahrungsmittelketten in Einklang gebracht werden muss: um gesunde, qualitativ hochwertige Produkte mit weniger Wasserverbrauch und reduzierter Umweltbelastung zu haben, ohne die Artenvielfalt zu gefährden.

Welche Fähigkeiten sind in der Landwirtschaft gefragt?

Kompetenzen im Bereich Landwirtschaft

Einige der Schlüsselkompetenzen, nach denen in Stellenangeboten im Agrarsektor gefragt wird, sind:

Technische Kompetenzen

Die neuen technischen Anwendungen in Ackerbau und Viehzucht spielen eine fundamentale Rolle für die Zukunft des Sektors. Innovative Technologien und Verfahren vor anderen einzusetzen kann landwirtschaftlichen Betrieben einen großen Wettbewerbsvorteil bringen. Weiterbildung und lernen, neue Maschinen und Geräte zu bedienen, ermöglicht es landwirtschaftlichen Arbeitskräften, sich neu zu qualifizieren und auf dem Arbeitsmarkt aktiv zu bleiben.

Organisationsfähigkeit

Die Fähigkeit, Zeit und Arbeit effizient zu organisieren ist unverzichtbar: die tägliche Arbeit auf dem Feld oder im Tierzucht kann nicht verschoben werden, denn hier sind genaue Zeiten einzuhalten. Zudem machen auch alle Phasen der Verarbeitung und des Transports pflanzlicher und tierischer Erzeugnisse eine sorgfältige Planung über die gesamte Kette hinweg nötig.

Leidenschaft für Agrartechnik

Wie sehr auch Wissenschaft und Technologie die Arbeitsweise im Ackerbau, in der Tierzucht und in der Fischerei verändert haben mögen – zahlreiche Tätigkeiten sind nach wie vor in gewisser Weise manueller Art geblieben: die Arbeit kann sehr anstrengend sein und Körperkraft, Belastbarkeit und die Fähigkeit zur Anpassung an die Rhythmen der Natur verlangen (pflanzliche und tierische Produktionszyklen, der Wechsel der Jahreszeiten…). Von daher ist es unerlässlich, Leidenschaft und hohe Motivation für die Arbeit in der Landwirtschaft mitzubringen.

Gefragte Berufe in der Landwirtschaft