Der Beruf Supply Chain Manager: Was ist und was macht ein Supply Chain Manager?

Berufsbild Supply Chain Manager/in

Was macht ein Supply Chain Manager - Berufsbild

Der Supply Chain Manager ist verantwortlich für die gesamte Wertschöpfungs- und Lieferkette eines Unternehmens, vom Rohstofflieferanten bis zum Kunden. Er überwacht und garantiert, dass alles, was zur Supply Chain gehört, reibungslos funktioniert: darunter Einkauf, Produktion, Distribution und Logistik.

Das Lieferkettenmanagement oder Supply Chain Management (SCM) umfasst verschiedene Tätigkeiten: von der Rohstoffversorgung über die Lagerung und den Transport der Halbfertigteile bis hin zum Versand der Produkte an den Kunden. Der Supply Chain Manager ist somit eine Schlüsselfigur für den Erfolg eines Unternehmens, da er eine optimale Verbindung zwischen Unternehmen, Lieferanten und Kunden über die gesamte logistische Wertschöpfungskette schafft.

Zweck seiner Arbeit ist sicherzustellen, dass die Einkäufe dem internen Unternehmensbedarf entsprechen, dass die Produktion ausreicht, um die Kundennachfrage zu decken und dass die gewünschten Artikel frist- und mengengerecht geliefert werden.

Was sind die Aufgaben eines Supply Chain Managers?

Seine Aufgaben sind weit gefächert. Zunächst organisiert der Supply Chain Manager die Rohstoffversorgung: er arbeitet mit der Einkaufsabteilung zusammen und überwacht den Einkaufsvorgang, hält die Kontakte mit den Lieferanten und kontrolliert den Wareneingang. Danach gestaltet er die Objektflüsse entlang der Prozessstufen (z.B. den Umlauf der Produkte und Materialien in den verschiedenen Verarbeitungsphasen, die Lagerung und den Transport der Waren zu den verschiedenen Abteilungen oder Anlagen). Er koordiniert das Lagerbestandsmanagement und sorgt für die Rückverfolgbarkeit aller Warenbewegungen. Im Anschluss an die Produktionskette ist es immer Aufgabe des Supply Chain Managers, den Warenversand und -transport so zu organisieren, dass die Ware schließlich beim Kunden ankommen.

Supply Chain Manager - Kompetenzen

Der Supply Chain Manager plant und überwacht all diese übergreifende Prozesse mit dem Ziel der Rationalisierung der Wertschöpfungskette sowie der Leistungs- und Effizienzsteigerung. Ein Teil der Arbeit besteht in der Datensammlung zwecks Prozessanalyse und im Informationsaustausch mit Kunden und Lieferanten, um kritische Punkte und Schwachstellen der Lieferkette herauszufinden. Auf diese Weise kann er die Planung der Supply Chain anpassen und innovative Lösungen für die Optimierung des Warenflusses zwischen Produktion, Logistik und Lager vorschlagen - und so hohe Leistungen (hinsichtlich Zeit, Kosten und Produktqualität) garantieren.

Daneben sorgt der Supply Chain Manager für eine nahtlose Dokumentation der Warenflüsse und befasst sich mit der Überprüfung zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (z. B. zur Lagerung bestimmter Materialien oder Zollformalitäten beim Import/Export). Im Falle unvorhergesehener Ereignisse und technischer Schwierigkeiten ist der Leiter der Supply Chain Management dafür zuständig, rasche, wirksame Lösungen zu finden, um einen reibungslosen Betriebsablauf zu garantieren (Engpassmanagement).

Wo arbeitet man als Supply Chain Manager?

Vor allem Herstellerunternehmen suchen nach Supply Chain Managern: Produktionsbetriebe der Bereiche Maschinenbau, Elektronik, Chemie und Pharma, Lebensmittel, Textil, Autohersteller, um nur einige zu nennen. Weitere Berufsmöglichkeiten gibt es in Handelsunternehmen, z.B. bei größten Einzelhändlern (LEH-Supermärkte, Warenhäuser) und im E-Commerce.

Ein Supply Chain Manager arbeitet zumeist im Büro, auch wenn Dienstreisen nötig werden können, um Verträge mit Lieferanten und Kunden auszuhandeln oder um Lager, Distributionszentren und Produktionsstandorten zu besichtigen.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Supply Chain Manager Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Supply Chain Manager - Aufgaben und Tätigkeiten

Supply Chain Manager - Aufgaben

Die wichtigste Zuständigkeit eines Supply Chain Managers ist die Entwicklung einer schlanken und wirksamen Supply Chain. Zu seinen Aufgaben zählen:

  • Führung der Bereiche Operativer Einkauf, Lager und Logistik
  • Optimierung der Warenversorgung und Lieferantenmanagement
  • Sicherstellung einer bedarfsgerechten Warenverteilung
  • Steuerung des Warenflusses innerhalb der Lieferkette
  • Sicherstellung der termingerechten Auslieferung der Kundenaufträge
  • Sicherstellung der Compliance im Bereich SCM
  • Analyse der betrieblichen Daten und Bewertung der Supply-Chain-Performance
  • Weiterentwicklung der Wertschöpfungskette und der bestehenden Arbeitsprozesse

Supply Chain Manager - Ausbildung und Voraussetzungen

Supply Chain Manager - Ausbildung

Um Supply Chain Manager zu werden, ist in der Regel ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches oder wirtschaftswissenschaftliches Studium, aber auch ein technisch-naturwissenschaftliches Studium angezeigt: in den Stellenangeboten wird häufig nach einem Hochschulstudium der Fachrichtung Logistik / Supply Chain / Wirtschaft gefragt.

Die Ausbildung kann durch Kurse, Seminare und Weiterbildungen in Supply Chain Management (SCM) vertieft werden mit Fokus auf: Materialdisposition, Materialflusskoordination, Fertigungslogistik, Kapazitätsplanung und Beschaffung, Lieferantenmanagement und -qualifizierung, Lean Supply Chain Management.

Wichtig für die Berufsausbildung eines Supply Chain Managers sind auch IT-Kenntnisse: denn immer häufiger erfolgen das Management und die Analyse der Wertschöpfungskette mithilfe moderner IT-Tools wie ERP Systemen (Enterprise Resource Planning). Sehr wichtig ist es zudem, die gesetzlichen Bestimmungen zum (nationalen und internationalen) Güterverkehr, Transport und Lagerung von Waren zu kennen.

Supply Chain Manager - Fähigkeiten und Anforderungen

Die wichtigsten Kenntnisse und Fähigkeiten eines Supply Chain Managers sind:

  • Fachwissen im Bereich Materialwirtschaft und Supply Chain Management
  • Fähigkeit in der Steuerung, Durchführung und Organisation der Intralogistik
  • Kenntnis der standardisierten Supply Chain Modelle
  • Kenntnisse in Lagerhaltung sowie Lagerbestandsmanagement
  • Kenntnisse in Prozessmanagement, Arbeitsorganisation und Controlling
  • Kenntnis der einschlägigen Systemlandschaften und IT-Tools (SAP ERP, MS-Office)
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten
  • Strukturierte Arbeitsweise und Organisationstalent
  • Verhandlungsfähigkeiten
  • Problem Solving
  • Kommunikationsgeschick und Teamgeist
  • Gute Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft

Karriere als Supply Chain Manager

Karriere als Supply Chain Manager

Die Ausbildung allein reicht nicht für die Position des Supply Chain Managers: vor allem ist Berufserfahrung in den Bereichen Beschaffung, Logistik oder SCM ist nötig. Die Karriere eines Supply Chain Managers kann z. B. mit Einstiegspositionen wie Einkäufer, Sachbearbeiter Import/Export oder Logistikmitarbeiter starten. Anschließend kann sie weitergehen mit Koordinationsaufgaben als Einkaufsleiter oder Logistik Manager, bevor man schließlich Supply Chain Manager wird.

Ist man zunächst für kleinere und mittlere Unternehmen tätig, kann man Karriere machen mit einem Wechsel zu größeren Unternehmen und Konzernen mit komplexeren Produktions- und Distributionsketten sowie länderübergreifenden logistischen Netzwerken - oder kann Senior Projektmanager Supply Chain Management werden, mit der anspruchsvollen Aufgabe, interdisziplinäre Projekten entlang der Lieferkette zu leiten.

Gute Gründe für eine Stelle als Supply Chain Manager

Es gibt viele Gründe für eine Karriere als Supply Chain Manager. Zunächst einmal ist eine moderne und effiziente Supply Chain von strategischer Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens: dies bedeutet große Verantwortung für den Supply Chain Manager, aber auch viel Befriedigung und Anerkennung im Beruf.

Das Gehalt spiegelt die Wichtigkeit der Position wieder und macht die Karriere als Supply Chain Manager finanziell sehr interessant.

Daneben ist der Beruf des Supply Chain Managers zweifellos anregend, auch aufgrund der neuen Herausforderungen in dem Bereich der Supply Chain Management. Einerseits öffnet die Globalisierung die Grenzen für einen immer größeren Import-/Exportmarkt, auf der anderen Seite ermöglicht die Technologie, Engpässe in der Wertschöpfungskette mit neuen Tools und Strategien anzugehen oder auch neue Verkaufskanäle über den E-Commerce zu eröffnen und zu optimieren.

Wie hoch ist das Gehalt als Supply Chain Manager? Finde es jetzt heraus!

Supply Chain Manager Stellenangebote in:

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Supply Chain Manager Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.