Was macht ein KFZ-Elektriker? Beruf, Aufgaben und Ausbildung

Berufsbild KFZ-Elektriker/in

Was macht ein KFZ-Elektriker - Berufsbild

Der Kfz-Elektriker ist ein Fachmann für Einbau, Reparatur und Wartung von elektrischen und elektronischen Bauteilen von Fahrzeugen.

Er ist zuständig für die elektrische Anlage im Fahrzeug (Batterie, Anlasser, Lichtmaschine, Sicherungen, Kabel und Verbinder) und alle Vorrichtungen, die mit Strom funktionieren (Scheinwerfer, Licht, Alarmanlage, Navigator, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Display und digitales Armaturenbrett, Scheibenheber, Spiegel, elektrisch beheizte Sitze ….).

Er nimmt Eingriffe an Fahrzeugen jeden Typs vor, sowohl an leichten (wie Autos und Motorrädern) als auch an schweren Fahrzeugen (LKWs, Linienbussen, Reisebussen).

Aber was macht nun ein KFZ-Elektriker genau?

Die wichtigsten Aufgaben eines Kfz-Elektrikers sind die folgenden drei: Reparatur der elektrischen Teile und der Automobilelektronik bei Störungen, Montage und Installation von Elektroanlagen, Instandhaltung.

Bei Störungen und Schäden der Bordelektronik nimmt der Kfz-Elektriker zunächst eine Fehlersuche mittel Kfz-Diagnosegeräten vor (für die Reparatur mechanischer Störungen ist hingegen der Kfz-Mechaniker zuständig). Bei beschädigten Bauteilen bestellt er die Ersatzteile, baut die defekten Teile aus und ersetzt sie. Danach nimmt er Funktionsprüfungen, Endabnahmen und Probefahrten vor, um sicherzugehen, dass die Reparatur erfolgreich war und dass die Steuergeräte im Fahrzeug wieder einwandfrei funktionieren.

KFZ-Elektriker - Kompetenzen

Ein Kfz-Elektriker kann die elektrische und elektronische Ausstattung eines Fahrzeugs in Absprache mit dem Kunden verbessern und erweitern: so kann er Geräte wie Autoradios einbauen, Navigationsgeräte, Kameras und Parksensoren, LCD-Bildschirme, Ladegeräte für Smartphones und vieles mehr.

Weitere Tätigkeiten des Kfz-Elektrikers sind z.B. Montage von Bauteilen und Baugruppen und Verkabelung nach Vorgabe, Auf- und Umbau an Fahrzeugen und Teilsystemen mit Schwerpunkt Elektrik und HV-Technik, Prüfung von Kabelbäumen, Steuergeräten, Sensoren, Audio- bzw. Navigationstechnik, Inbetriebnahmen und -konfiguration, Soft- sowie Hardwarehochrüstungen.

Zu guter Letzt befasst sich ein Kfz-Elektriker mit der Instandhaltung und dem Service und Inspektion von Autos und Nutzfahrzeugen: Tests von Autobatterien und Ladegeräten, Prüfung der Lichtmaschine, Prüfung der ABS-Sensoren, Kontrolle von Steckkarten und computerisierten Teilen.

Bei speziellen Fahrzeugen werden mitunter noch andere Arbeiten erforderlich: im Falle von Reise- und Linienbussen fällt auch die Wartung von Kamera-Monitor-Systemen unter seine Aufgaben, während er sich bei einem LKW für den Tiefkühltransport um den Verbau von Kühlanlagen und die Kontrolle von Gefrierzelle und Thermostaten kümmert (als Kfz-Elektriker für Kühlfahrzeuge).

Fundamental wichtig für einen Kfz-Elektriker sind die Kenntnis der Geräte und der Software für die Fahrzeugdiagnose, handwerkliche Geschicklichkeit und fundiertes Fachwissen in Kfz-Elektrik und Mechatronik. Während der Wartungs- und Reparaturarbeiten am Fahrzeug müssen Kfz-Elektriker aus Sicherheitsgründen persönliche Schutzausrüstung wie Handschuhe, Brille und Overall tragen.

Kfz-Elektriker arbeiten meistens in Autowerkstätten, bei Auto-Vertragshändlern, in Servicecentern für Hauptuntersuchungen (HU), häufig zusammen mit anderen Fachleuten wie Kfz-Mechanikern, Reifenmonteuren und Karosseriemechanikern.

Sie können auch direkt bei Automobilherstellern und Zulieferern im Geschäftsbereich Automotive Beschäftigung finden, mit Aufgaben wie etwa dem elektrischen Aufbau sowie der Verkabelung von Prototypen- und Versuchsfahrzeugen.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten KFZ Elektriker Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

KFZ-Elektriker - Aufgaben und Tätigkeiten

KFZ-Elektriker - Aufgaben

Das macht ein Kfz-Elektriker:

  • Fehlersuche und elektronische Diagnose von privaten und gewerblichen Fahrzeugen
  • Wartung und Reparatur von elektrischen und elektronischen Bauteilen
  • Prüfung und Abnahme der erfolgten Reparaturarbeiten
  • Instandsetzung
  • Ein- und Ausbau, Montage und Installation von Elektronikkomponenten in Fahrzeugen
  • Durchführung der gesetzlichen Untersuchungen, einschließlich Fahrzeugelektrik

KFZ-Elektriker - Ausbildung

KFZ-Elektriker - Ausbildung

Um Kfz-Elektriker zu werden ist eine abgeschlossene Ausbildung als Kfz-Mechatroniker/in (alt: Kfz-Elektriker/in) nötig, am besten mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik (HV-Technik).

Die Inhalte der Berufsausbildung umfassen Pkw-Technik, Nfz-Technik, Kfz-Elektronik, Mechanik, Elektrotechnik, Informatik.

Die theoretischen Kenntnisse müssen durch eine Ausbildungszeit im Betrieb ergänzt werden, um die erforderlichen praktischen und handwerklichen Fähigkeiten für Fehlerdiagnose, Wartung und Reparatur elektrischer Bauteile von Kraftfahrzeugen zu erlernen.

Der Kfz-Elektriker verbindet detaillierte Kenntnis elektrischer und elektronischer Fahrzeugsysteme und der Fahrzeugkommunikationstechnik mit allgemeinen fahrzeugtechnischen Wissen: auch wenn er sich vor allem mit dem elektrischen System befasst, muss er doch die Funktion des Fahrzeugs und der Motoren kennen und im kompletten Kfz-Umfeld einsatzfähig sein. Für die Diagnose und Fehlerermittlung muss ein Kfz-Elektriker immer die neuesten IT-Tools für die Fahrzeugdiagnose kennen. Daneben muss er die Geräte für die Arbeiten an den Fahrzeugen und die Kontrolle des Reparaturerfolgs wie Schweißgeräte, Tester und Multimeter, Stecker, Auszieher, Starter zu verwenden wissen.

KFZ-Elektriker - Fähigkeiten und Voraussetzungen

In den Stellenangeboten für Kfz-Elektriker werden folgende Kompetenzen und Fähigkeiten gesucht:

  • Kenntnisse in Kraftfahrzeug-Elektrik und Mechanik
  • Kenntnisse im Bereich der HV-Technik und Messtechnik
  • Fähigkeit zum Lesen von Kfz-Schaltplänen
  • Kenntnisse zur elektrischen Verkabelung von PKWs und Nutzfahrzeugen
  • Grundkenntnisse im Bereich CAN oder anderer Bus-Systeme
  • Sicherer Umgang mit dem PC und Diagnose-Tools
  • PKW Führerschein
  • Gute Handfertigkeit und Präzision
  • Organisations- und Teamfähigkeit
  • Lösungsorientiertes Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität

Was sind die Berufs- und Karrierechancen für einen KFZ-Elektriker?

Karriere als KFZ-Elektriker

Die Berufschancen für Kfz-Elektriker sind sehr gut: neue Fahrzeuge sind immer häufiger mit hockomplexen elektrischen und elektronischen System ausgestattet, und die Entwicklung der Automobilbranche geht in die Richtung Elektroantrieb und autonomes Fahren. Deshalb sind die Kompetenzen des Kfz-Elektrikers immer mehr gefragt. Arbeitsvertrag und Gehalt variieren je nach Erfahrung und Arbeitgeber.

Die Karriere kann unterschiedlich verlaufen: man kann sich als Kfz Elektriker für Nutzfahrzeuge (LKWs, Omnibusse) oder als Kfz-Elektriker im Motorsport (Rennfahrzeuge) spezialisieren, oder auch auf die Reparatur von Fahrzeugen einer bestimmten Marke bei Vertragshändlern und autorisierten Werkstätten.

Innerhalb einer Autowerkstatt kann ein Kraftfahrzeugelektriker mit der Zeit mehr Verantwortung übernehmen und bis zum Werkstattleiter aufsteigen. Manche ziehen es hingegen vor, selbständig zu arbeiten und gründen eine eigene Kfz-Elektrikwerkstatt.

Ferner kann ein Kfz-Elektriker sein Fachwissen auch im Bereich After Sales / Kundenservice bei Automobil- und Nutzfahrzeugherstellern und deren Zulieferern einsetzen, oder sogar in der Projektabteilung Fahrzeugentwicklung / Prototypenbau, und an der Entwicklung der elektronischen Struktur bei Kraftfahrzeugen arbeiten.

Gute Gründe für einen Job als KFZ-Elektriker

Kfz-Elektriker zu werden ist eine ausgezeichnete Lösung für alle mit Leidenschaft für Autos, Begeisterung für die neueste Technik und Interesse an fahrzeugtechnischen Systemen.

Der Beruf ist abwechslungsreich und motivierend: Wartung und Reparatur an elektrischen Bauteilen von Kraftfahrzeugen für den Personen- oder Gütertransport, Aufbau und Prüfung von Kabelbäumen und Sensoren, Fehlersuche und Fehlerbehebung … Alles Dinge für einen Kfz-Elektriker, der keine Angst hat, sich die Hände schmutzig zu machen.

Zudem expandiert die Automotiv-Sektor stark: die technologische Innovation führt zu immer mehr elektrischer und elektronischer Ausstattung, für deren Installation, Reparatur und Wartung Fachpersonal nötig ist. Aus diesem Grund nimmt die Zahl der Stellenangebote für Kfz-Elektriker zu, und die Berufsaussichten werden auch dank des wachsenden Markts für Elektroautos, Hybrid- und Elektrofahrzeuge positiv beeinflusst.

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten KFZ Elektriker Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.