Was macht ein Immobilienmakler? Berufsbild, Aufgaben, Karriere

Entdecke die neuen Stellenangebote für Immobilienmakler

Berufsbild Immobilienmakler/in

Was macht ein Immobilienmakler - Berufsbild

Der Immobilienmakler befasst sich mit dem Verkauf und der Vermietung von Immobilien und tritt bei den Verhandlungen als Vermittler zwischen den Parteien auf.

Der Immobilienmakler kann Inhaber, Gesellschafter oder Angestellter einer Immobilienagentur sein oder den Beruf auch als selbständiger Gewerbetreibender ausüben.

Seine tägliche Arbeit umfasst zahlreiche Tätigkeiten: Immobiliensuche, Vorbereitung von Verkaufs- und Vermietungsanzeigen, Immobilienmarketing, Ermittlung des Marktwerts von Immobilien. Zum täglichen Geschäft eines Immobilienmaklers gehören auch die Annahme und Bewertung von Angeboten potentieller Käufer, Wahrnehmung der bürokratischen, finanziellen und vertraglichen Aspekte im Zusammenhang mit den Kauftransaktionen (Verkauf und Vermietung von Immobilien, Grundstücken und Liegenschaften), Unterstützung der Kunden in allen Phasen der Kaufverhandlungen sowie Beratung und professionelle Unterstützung bei allen Fragen des Immobilienmarkts.

Die Arbeit des Immobilienmaklers erfolgt somit in engem Kontakt mit Menschen: er muss beide Parteien der Transaktion kennen, um die für alle Beteiligten vorteilhafteste Lösung vorzuschlagen, er trifft sich persönlich mit den potentiellen Käufern, besichtigt gemeinsam mit ihnen die Immobilie, beschreibt deren Merkmale und Vorteile. Aus diesem Grund werden in Stellenanzeigen für Immobilienmaklern große Kommunikationsfähigkeiten verlangt.

Der Immobilienmakler ist ein Gewerbetreibender in Verkauf und Geschäftsvermittlung: als Vermittler und somit als Subjekt, das zwei Parteien miteinander in Kontakt bringt, hat der Makler im Falle des erfolgreichen Abschlusses Anspruch auf Provision. Bei Kaufimmobilien beträgt die höhe der Courtage für den Makler einen variablen Prozentsatz des Kaufpreises, der zwischen den Parteien vereinbart wird.

Somit basiert der Verdienst eines Immobilienmaklers auf der Anzahl der Verkäufe, die er innerhalb einer bestimmten Zeit abschließt. Ist er in Festanstellung für eine Immobilienagentur tätig, setzt sich gemäß einer verbreiteten Formel seine Vergütung aus zwei Teilen (Fixgehalt + Provision) zusammen. Arbeitet er hingegen als selbständiger Makler, hat er auf Honorar (Erfolgshonorar) Anspruch.

Aufgaben des Immobilienmaklers

Immobilienmakler - Aufgaben

Die Hauptaufgaben eines Immobilienmaklers sind:

  • Die Vermittlung zwischen dem Verkäufer und Interessenten bei dem Kauf einer Immobilie: auf die Erfordernisse von Käufer und Verkäufer eingehen und nach einem für beide Seiten annehmbaren Kompromiss suchen
  • Veröffentlichung von Verkaufs- und Vermietungsanzeigen, Online wie Offline, z. B. über das Web, die Social Media, Flugblätter, Pressewerbung
  • Annahme der Angebote, Beratung der Interessenten, Begleitung zu Besichtigungen und Ortsbegehungen der Immobilien
  • Vornahme von Immobilienbewertungen und -schätzungen
  • Unterstützung der Kunden bei dem bürokratischen Aufwand (Bank, Notar usw.) bis zum Abschluss des Kaufvertrags.

Der Immobilienmakler führt auch Bürotätigkeiten aus: er sorgt für jederzeit aktualisierte Kundenverzeichnisse und Daten zu den laufenden Geschäften und hält ganz allgemein alle Tätigkeiten der Agentur fest.

Immobilienmakler - Ausbildung

Immobilienmakler - Ausbildung

Motivation und Eignung für den Beruf sind die wichtigsten Anforderungen für alle, die Immobilienmakler werden möchten, zusammen mit dem Wunsch nach beruflicher Weiterentwicklung. Eine kaufmännische Ausbildung wie die Ausbildung zum Immobilienkaufmann ist von vorteil, aber in den Stellenangeboten werden normalerweise keine bestimmten Bildungsabschlüsse vorausgetzt.

Die Anzeigen richten sich gleichermaßen an Mittelschulabgänger, Abiturienten und Akademiker, die den Beruf des Immobilienmaklers ergreifen möchten.

Die spezifische Ausbildung im Bereich der Immobilienvermittlung erfolgt dann in der Agentur: die Junior-Immobilienmakler werden während einer Einarbeitungsphase umfassend durch erfahrene Experten ausgebildet, die sie Schritt für Schritt in der Arbeit mit den Kunden so lange anleiten, bis sie ihre Arbeit selbständig ausüben können.

Für die Ausübung des Berufs als Immobilienmakler können in einigen Ländern spezielle Zulassungsbescheinigungen erforderlich sein.

Immobilienmakler - Fähigkeiten und Voraussetzungen

Immobilienmakler - Kompetenzen

Was sind die persönlichen und beruflichen Kompetenzen, die ein Immobilienmakler mitbringen sollte?

  • Umfassende Kenntnis des Immobilienmarkts
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnis der Werbe-, Marketing- und Verkaufstechniken
  • Organisationstalent
  • Verhandlungsgeschick
  • Energie, Unternehmungsgeist, Eigeninitiative
  • Kundenorientierung
  • Zielbewusstes Arbeiten
  • Gute Teamwork-Fähigkeit

Karriere als Immobilienmakler

Karriere als Immobilienmakler

Die Karriere des Immobilienmaklers verläuft parallel zu seinen Verkaufsergebnissen. Die besten Agenten können auf einen attraktiven Provisionsplan und den beruflichen Aufstieg innerhalb der Immobilienagentur Richtung Führungsposition setzen, als Leiter der Agentur und später als Gebietsleiter, der die Tätigkeit mehrerer Agenturen eines Gebiets koordiniert.

Nehmen Erfahrung, Erfolg und der gute Ruf eines Immobilienmaklers zu, kann er z. B. eine eigene Agentur eröffnen, um seine Geschäftstätigkeit nach persönlichen Vorstellungen zu entwickeln.

Eine weitere Karrieremöglichkeit bietet die Spezialisierung auf bestimmte Segmente des Immobilienmarkts (z. B. Luxusimmobilien, Verkauf und Vermietung von Ferienappartements in Urlaubsorten, Neubauten) oder auf die Auslandsmärkte: in diesem Fall wird der Makler im Auftrag von Auslandskunden tätig, die in seinem Zuständigkeitsgebiet investieren möchten oder aber er befasst sich mit dem Kauf, Verkauf oder der Vermietung von Immobilien im Ausland.

Gute Gründe, um Immobilienmakler zu werden

Einer der Gründe für eine Berufstätigkeit als Immobilienmakler ist der schnelle Berufseinstieg, da es keine spezifischen Anforderungen hierfür gibt. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und dynamisch, mit Schwerpunkt auf Kundenbeziehungen und -kontakte: perfekt für alle, die menschlichen Kontakt lieben und eine Tätigkeit suchen, bei der sie ihre persönlichen Kommunikationsfähigkeiten entwickeln und erweitern können. Nicht zu vergessen ist, dass der Immobilienmakler eine Hauptrolle dabei spielt, anderen bei der Verwirklichung ihres Traums vom Eigenheim zu helfen.

Im Allgemeinen bietet die Immobilienbranche große Erfolgs- und Verdienstmöglichkeiten für diejenigen, die die richtigen Geschäfte abzuschließen wissen. Sehr attraktiv ist auch die Möglichkeit, eine eigene Immobilienagentur zu eröffnen als selbständiger Makler und selbst zu bestimmen, wann und wie man arbeiten möchte.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Immobilienmakler Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.