Der Beruf Laborleiter/in: Aufgaben, Qualifikation und Karriere

Berufsbild Laborleiter/in

Was macht ein Laborleiter - Berufsbild

Der Laborleiter plant, organisiert und überwacht Tätigkeiten, Personal und Ausrüstung im Labor so, dass die Arbeiten im Labor fachlich korrekt, reibungslos und termingerecht verlaufen. Als Laborleiter ist man also für die Effizienz im Labor in jeder Hinsicht verantwortlich.

Was sind Aufgaben und Verantwortung des Laborleiters?

Der Laborleiter ist zuständig für die fachliche und organisatorische Führung des Labors: er organisiert alle operative Aspekte wie Personaleinsatz, Einsatz von Ausrüstungen, Apparaten, Hardware und Software, Materialbeschaffung und Lagerung der Vorräte, Dokumentation.

Der Laborleiter muss vor allem sicherstellen, dass die Laborarbeiten sach- und termingerecht durchgeführt werden: er legt die Arbeitsabläufe fest und gibt den Mitarbeitern, Laborassistenten und Laborhilfen vor, wie Protokolle auszuführen sind.

Der Laborleiter kümmert sich um die Schulung und Weiterbildung der Labormitarbeiter. Er stellt sicher, dass neue Angestellte angeleitet und mit den Regeln des Labors bekannt gemacht werden, und kümmert sich um die berufliche Weiterbildung des gesamten Teams, z. B. mittels Fortbildungskursen, Seminaren und Tagungen.

Ferner ist der Lab Manager mit einer Vielzahl administrativer Aufgaben und „Papierkram“ befasst: etwa den Verwaltungsvorgängen zur Personalplanung, dem Schreiben von Berichten und Beurteilungen, der Buchhaltung, der betriebswirtschaftliche Kontrolle und der entsprechenden Dokumentation.

Neben den vielen Managementaufgaben kann auch die eigene Forschungstätigkeit Teil der Arbeit sein (z.B. naturwissenschaftliche Untersuchungen von Proben, Durchführung und Auswertung von Experimenten), aber in der Regel delegiert der Laborleiter viele Arbeiten an die Assistenten und Labormitarbeiter wie CTA und BTA.

Laborleiter - Kompetenzen

Mit zu den Hauptaufgaben des Laborleiters gehört es auch, die Qualität der Untersuchungen sicherzustellen. Er legt deshalb Richtlinien, Prozeduren, Standardvorgehensweise („Standard Operating Procedures“ oder SOPs genannt) und Systeme für die Qualitätskontrolle fest, um den Tätigkeitsverlauf im Labor überwachen zu können und vergewissert sich, dass alle Mitarbeiter die vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften einhalten.

Zudem muss der Labormanager sich stets zu den jüngsten Gesetzen und Vorgaben für sicheres & gesetzeskonformes Arbeiten im Labor auf dem Laufenden halten.

Die Effizienz eines Labors ist auch von seinen Betriebsmitteln, seinen Apparaturen und Materialien für die Durchführung von Tests, Analysen und Messungen abhängig. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Arbeit als Laborleiter ist deshalb die Pflege und Überwachung der Laboreinrichtungen und -apparaturen. Der Lab Manager inspiziert regelmäßig die Laborgeräte, das Glaszubehör, die Apparate, überprüft die Laborsoftware auf ihren aktuellen Stand und korrekte Funktion und plant die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten (wie Reinigung, Sterilisierung, Kalibrierung, Austausch abgenutzter Teile).

Laborassistenten, Wissenschaftler und Forscher informieren den Laborleiter umgehend zu allen Fehlmengen, Schäden oder Störungen und es ist Aufgabe des Lab Managers, innerhalb kürzester Zeit die notwendigen Massnahmen zu ergreifen. Auch die Beschaffung von Laborbedarf und die Überwachung des Materiallagers sind Sache des Laborleiters.

Wo arbeitet man als Laborleiter?

Laborleiter finden in verschiedenen Einrichtungen Arbeit, im öffentlichen wie im privaten Bereich: in medizinischen Labors von Krankenhäusern und Kliniken (z.B. Labors für Mikrobiologie/Virologie), Umweltlabors, naturwissenschaftlich-technischen Labors in Universitäten, Forschungszentren, in unabhängigen Labors, Prüflabors für Werkstoffprüfung und Werkstoffanalyse.

Ferner kann ein Laborleiter in Forschungs- und Entwicklungslabors von Unternehmen (z. B. in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie) oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten.

Die Arbeit erfolgt abwechselnd im Büro und im Labor, um die Tätigkeiten vor Ort zu kontrollieren. Mitunter ist Reisebereitschaft erforderlich, um Manager von anderen Abteilungen, Vorgesetzte, Partners und Kunden zu treffen oder auch zu Weiterbildungszwecken. Die Arbeitsverträge sehen zumeist Vollzeit vor, auch wenn spezielle Forschungsprojekte Überstunden und die Anwesenheit des Lab Managers auch zu ungewohnten Zeiten nötig machen können.

Bleibe auf dem Laufenden und verpasse kein Stellenangebot mehr!
Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte alle neuesten Laborleiter Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.

Laborleiter - Aufgaben und Tätigkeiten

Laborleiter - Aufgaben

Die wichtigsten Aufgaben des Laborleiters sind:

  • Überwachung der Laborarbeit
  • Definition von Prozeduren und Qualitätsstandards für die Arbeitsabläufe im Labor
  • Schulung und Förderung der Weiterbildung der Laborgruppe
  • Administrative Tätigkeiten
  • Materialbeschaffung und Überwachung der Lagerbestände
  • Koordination der Wartung und Instandhaltung von Geräten und Labortechnik
  • Überwachung der Einhaltung der Regeln und Vorschriften zu Sicherheit und Gesundheit im Labor

Laborleiter - Ausbildung und fachliche Qualifikationen

Laborleiter - Ausbildung

Voraussetzung für den Beruf des Laborleiters ist ein Hochschulstudium, z. B. in Chemie, Biologie, Physik, Medizin, Biotechnologie, Chemieingenieurwesen, Medizintechnik, Humangenetik oder anderen Naturwissenschaften. Sehr geschätzt ist auch ein Doktortitel in einem entsprechenden Fachbereich.

Zusätzlich zu einer Hochschulausbildung ist es in dem Beruf auch erforderlich, über solide Arbeitserfahrung in einer Laborumgebung zu verfügen, um die Tätigkeiten wirklich kompetent organisieren zu können.

Es gibt unterschiedliche Arten von Labors, und jede verlangt nach Lab Managern mit spezifischen wissenschaftlichen Kompetenzen, etwa in Mikrobiologie oder klinischer Pharmakologie für die Leitung von medizinischen Labors, oder in Chemie für die Leitung eines Labors für Anorganische und Analytische Chemie.

In jedem Fall muss der Laborleiter solide Kenntnisse und Expertise in seinem Forschungsgebiet besitzen und die Richtlinie zur Qualitätskontrolle, die Protokolle und die nationalen und internationalen Vorschriften zur Guten Laborpraxis (GLP - Good Laboratory Practice) kennen.

Ebenso ist es auch nötig, sich mit typischer Labor-Software, Laborgeräten und -ausstattung auszukennen, wie Mikroskope, Spektrometer, Chromatografen, Destilliergeräte, Zentrifugen und Inkubators, Mischer und Mixer, Laborgläser.

Laborleiter - Kompetenzen und Fähigkeiten

Die Kenntnisse und Kompetenzen eines Laborleiters sind:

  • Fundiertes naturwissenschaftliches Fachwissen
  • Fähigkeit in der Planung und Organisation der Arbeit im Labor
  • Sehr gute Kenntnisse von analytischen Methoden
  • Kompetenz in der experimentellen Labortätigkeiten und in der Auswertung von Laborergebnissen
  • Arbeitserfahrung mit Prüf- und Messgeräten und der Labortechnik
  • Kenntnis der Normen und Standards für die Qualitätskontrolle
  • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • Organisationstalent, Führungsverantwortung und Durchsetzungsvermögen
  • Problem Solving
  • Fließende Englischkenntnisse wünschenswert

Karriere und Zukunftsperspektiven als Laborleiter

Karriere als Laborleiter

Die Übernahme der Laborleitung erfolgt in der Regel nach mehrjähriger Berufserfahrung im Labor. Die meisten Laborleiter waren zuvor Labortechniker, Laborassistent (Chemisch-technischer Assistent, Biologisch-technischer Assistent), Laborant oder Chemical Analyst - Positionen, in denen man sich mit den Protokollen, den Laborgeräten und den Qualitätsstandards vertraut machen kann.

Die Karrierechancen als Lab Manager sind je nach Kontext unterschiedlich. Mögliche Führungspositionen sind zum Beispiel Leiter eines F&E-Labors, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle oder auch Manager für Forschung und Entwicklung.

Oder man zieht es vor, sich der Forschung zu widmen und als Wissenschaftler, Professor oder Leiter einer Forschungsgruppe zu arbeiten.

Gute Gründe für eine Stelle als Laborleiter

Als Laborleiter hat man eine wichtige Position inne: man ist für den korrekten Ablauf von Laborarbeiten und die strikte Einhaltung der Vorgaben verantwortlich.

Der Beruf des Lab Managers eignet sich für Menschen, die neben ausgezeichneten fachlichen Qualifikationen auch allgemeine administrative- und Projektmanagement-Fähigkeiten besitzen, die für ein erfolgreiches Labormanagement und die Führung anspruchsvoller Forschungsprojekte grundlegend wichtig sind.

Das Gehalt eines Laborleiters ist sehr attraktiv und nimmt mit wachsender Erfahrung und der Größe des Labors zu.

Wie hoch ist das Gehalt für Laborleiter? Finde es jetzt heraus!

Jobs via E-Mail erhalten!
Erhalte regelmäßige Updates für die neuesten Laborleiter Jobs
E-Mails können jederzeit abbestellt werden.