Das Bauwesen: Berufe, Fähigkeiten und Berufsaussichten

Berufe und Stellenangebote im Bereich Bau

Der Bereich Bauwesen umfasst die Berufe, die mit dem Bau und den verschiedenen Phasen der Errichtung, der Modernisierung, Instandhaltung und Sanierung einer Immobilie zu tun haben.

Darunter fallen also Maurer und Bauarbeiter, die mit dem Errichten von Wänden, Böden und Dächern befasst sind und andere Bauberufe. Von den Baggerfahrern und Fahrern von Baumaschinen für die Erdbewegung (eine fundamental wichtige Arbeit für die Vorbereitung einer Baustelle und die Errichtung der Gebäudefundamente), bis zu den Handwerkern, die während des Aufbaus und bis zum fertigen Gebäude tätig sind: Verputzer, Schlosser, Elektriker, Wasserinstallateure, Liftbauer, Bautischler, Steinmetze und viele andere.

Innerhalb der Baubranche wird nach verschiedenen Zweigen unterschieden: der Hochbau mit dem Hausbau und dem Wohnungsbau (Häuser, Villen, Wohnanlagen ...), dem Städtebau (von Schulen, Krankenhäuser, Theater bis hin zu Verwaltungs- und Regierungsbehörden), dem Gewerbebau und dem Industriebau, für die Errichtung von Geschäfts- und Bürogebäuden, Hallen und Industriegebäuden.

Zum Bauwesen gehört auch der Tiefbau, mit der Ausführung von Kanal- und Erschließungsarbeiten (worunter z. B. die Abwasserkanalisation, die Trinkwasseranschlüsse, die Stromanschlüsse, die Straßen usw. zählen) und der Bau von Infrastrukturen (Autobahnen, Eisenbahnen, Brücken, Wasser- und Stromnetze usw.).

Eine andere Form der Unterteilung des Bausektors basiert auf der Art der ausgeführten Arbeiten: so wird z. B. von Außenbau gesprochen, der Aushub- und Erdbewegungsarbeiten umfasst, die Errichtung von Fundamenten, Mauerwerk, Abrissarbeiten und von Innenausbau, der hingegen Maler-, Dämm-, Isolierungs-, Dekorations- und Dichtungsarbeiten umfasst.

Die Berufsaussichten im Bausektor sind sehr unterschiedlich: es gibt Einstiegspositionen, die im Allgemeinen eine Ausbildung im Bauwesen verlangen und das Erlernen des Berufs direkt am Arbeitsplatz vorsehen, während andere Stellen solide Erfahrung in der Ausführung spezifischer Arbeiten, in der Führung von Arbeitsgruppen oder in der Koordination der verschiedenen Tätigkeiten auf einer Baustelle vorsehen.

Karriere in der Baubranche: Welche Unternehmen suchen Mitarbeiter?

Karriere im Bereich Bau

Die Bauwirtschaft umfasst eine große Anzahl unterschiedlicher Unternehmen: allgemeine Baufirmen, die sich um den gesamten Bauprozess kümmern, und spezialisierte Baugewerbe, die sich auf eine bestimmte Tätigkeit spezialisiert haben, etwa auf Erdbewegungen, die Ausführung von Stahlbeton oder thermischer Isolierungen ..., auf die Verwendung besonderer Baustoffe und Bautechniken (z. B. ökologischer Bauen), oder auch auf die Modernisierung, die Sanierung und die Restaurierung von Gebäuden.

Daneben gibt es Unternehmen, die sich mit der Produktion und dem Vertrieb von Baustoffen (Ziegeln, Steine, Kies, Sand, aber auch Holz, Metall, Glas, Blech, Fenster und Türen, vorgefertigte Elemente ....) befassen und Unternehmen mit Schwerpunkt Wartung und Instandhaltung von Gebäuden und Bauwerken.

Was die Unternehmensgröße angeht, so gibt es einige große, häufig auch international tätige Bauunternehmungen und eine sehr hohe Anzahl kleiner Baufirmen mitunter auch in Form einer reinen Ein-Mann-Betriebs.

Die wichtigsten Unternehmen, die in der Baubranche einstellen, sind:

Das Bauwesen - Berufsaussichten

Berufsaussichten im Bereich Bau

Die Bauindustrie ist ein wirtschaftlicher Schlüsselsektor für jedes Land: Sie umfasst eine Vielzahl von Betrieben, von großen Bauunternehmen über lokale Baufirmen bis hin zu einzelnen Selbständigen, auch unter Berücksichtigung aller Zulieferer (wie Betriebe, die Baumaterialien, Halbfertig- und Fertigerzeugnisse produzieren).

Zudem ist die Entwicklung der Baubranche aufs engste verbunden mit dem „Gesundheitszustand“ der anderen Wirtschaftszweige: ist der wirtschaftliche Trend positiv, macht sich dies zuerst im Bauwesen bemerkbar, in Form von mehr Investitionen und steigenden Beschäftigungszahlen. Ebenso ist aber die Baubranche auch die erste, die Krisen und die Auswirkungen einer ungünstigen wirtschaftlichen Konjunktur zu spüren bekommt.

Zu den Faktoren, die den Beschäftigungstrend im Bauwesen beeinflussen, gehören auch technologische Weiterentwicklungen: es werden neue Bauweisen ausprobiert, mit besseren Materialien, die Möglichkeiten, Fertigteile beim Bau einzusetzen werden immer ausgefeilter, dazu kommen innovative Baumaschinen, die die anstrengende körperliche Arbeit auf dem Bau reduzieren.

Dies führt langfristig zu sinkender Nachfrage nach gering qualifizierten Arbeitskräften, jedoch zugunsten einer höheren Spezialisierung bei den Kompetenzen der Bauhandwerker.

Dazu kommt, dass der technische Fortschritt die Voraussetzungen für die Entwicklung neuer, innovativer und auf elektrische, elektronische und mechanische Technologien für das Bauwesen spezialisierter Unternehmen schafft: von modernen Systemen für das Issue Tracking für Anlagen in Gebäuden bis hin zur Domotik.

Welche Fähigkeiten sind im Bauwesen gefragt?

Kompetenzen im Bereich Bau

Körperliche Belastbarkeit

Berufe im Bauwesen verlangen große körperliche Belastbarkeit, denn zu den typischen Tätigkeiten gehört es, schwere Lasten zu bewegen, lang stehend und in unbequemer Haltung zu arbeiten. Neben der körperlichen Belastbarkeit ist aber auch die Fähigkeit wichtig, korrekt und unter Sicherheitsbedingungen zu arbeiten: schlechte Angewohnheiten und die Nichteinhaltung der Sicherheitsvorschriften können zu Invalidität sowie zu auch schweren Sach- und Personenschäden führen.

Manuelles Geschick

Der größte Teil der Beschäftigten im Bausektor sind Handarbeiter, vom Maurer über den Schlosser bis hin zum Tapezierer. Häufig wird die Qualität eines Bauhandwerkers gerade an seiner Fähigkeit, seine Arbeit rasch, sicher und präzise auszuführen gemessen. Handwerkliches Geschick ist somit ein fundamental wichtiges Talent für gute Berufsaussichten im Baubereich.

Führungsfähigkeit

Nicht alle Beschäftigten einer Baustelle führen Handarbeit aus: Berufe mit leitender Funktion wie der Bauingenieur und der Bauleiter führen Maurer und Handwerker, kümmern sich um die Beziehungen mit dem Auftraggeber und stellen sicher, dass die Fristen und Kosten des Bauprojekts eingehalten werden. Berufsprofile, für die Managements-, Führungs- und Organisationskompetenzen wichtig sind.

Kenntnisse der Bauvorschriften

Der Bausektor ist stark reglementiert: es bestehen Vorschriften dazu, welche Arbeiten und wie ausgeführt werden dürfen, Anträge, die gestellt werden müssen und viele weitere Bestimmungen. Für fachgerechte Arbeit ist es erforderlich, die verschiedenen, in der jeweiligen Region für den jeweiligen Tätigkeitsbereich gültigen Vorschriften zu kennen.

Bautechnische Kenntnisse

Bauvorhaben richten sich nach Bauplänen, die von Architekten oder Bauingenieuren gezeichnet werden. Die Fähigkeit, Baupläne zu lesen, ist somit im Baubereich überall nötig, und alle am Bau Beschäftigten müssen in der Lage sein, den Bauplan zu verstehen und die Vorgaben in den verschiedenen Ausführungsphasen umzusetzen.

Gefragte Berufe im Bauwesen